Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

WOLFEN - The Truth Behind
Band WOLFEN
Albumtitel The Truth Behind
Label/Vertrieb SinSin / Alive
Homepage www.wolfen-metal.de
Verffentlichung 23.06.2006
Laufzeit 43:46 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Das dritte, etwas spt bei uns eingetrudelte Album der Klner Metal Band Wolfen schimpft sich "The Truth Behind" und erinnert vom dsteren Coverartwork etwas an die "Alien" Filme. Die Band habe ich vor wenigen Jahren mal live gesehen und fand sie nicht bel. Gute Vorraussetzung also um erstmal in das Album reinzuhren. Schon nach wenigen Liedern ist mir klar, dass der Beipackzettel recht hat. Hier gibt es kein "Metalcoregegrunze" und Wolfen ist auch keine "Kinderliederpowermetalband". Besser knnte ich es nicht beschreiben! So gibt es fr den Hrer eine knappe 3/4 Stunde richtigen "Metal" ohne Klischees auf die Ohren der durch den abwechslungsreichen Gesang von Frontmann Andreas v. Lipinski entsprechend kraftvoll und eigenstndig dargeboten wird. Fette Chre untermalen seine Stimme, die mal nach Power Metal oder Thrash klingen, je nachdem, wie es das Songmaterial verlangt. Die Musik ist mal thrashig und oft auch klassischer Metal, jedoch ohne aufgesetzte Retroelemente! Es gibt jede Menge Parts, die aufhorchen lassen, welche berraschen, da die Songs nicht so vorhersehbar komponiert wurden. O.k., nicht alle Parts znden, aber viele und "The Truth Behind" zndet insgesamt erst nach mehreren Durchlufen richtig. Bei den Texten heben sich Wolfen von den Dumpfbacken der Szene ab, predigen aber nicht mit dem Zeigefinger, was ich begre. Insgesamt eine Platte nach dem Motto: Nix erwartet, aber viel bekommen!
   
<< vorheriges Review
A LOVE ENDS SUICIDE - In The Disaster
nchstes Review >>
TEN - The Twilight Chronicles


 Weitere Artikel mit/ber WOLFEN:

Zufällige Reviews