Navigation
                
16. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

JOHN WAITE - Downtown - Journey Of A Heart
Band JOHN WAITE
Albumtitel Downtown - Journey Of A Heart
Label/Vertrieb Frontiers Records
Homepage www.johnwaiteonline.com/
Verffentlichung 07.07.2006
Laufzeit 51:36 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
Frontiers Records hatten ja immer ein Gespr dafr Frontmnner verblichener 80er Kapellen auszugraben. Diesmal ist der Mann sogar keine Gesichtsbaracke und gehrt nicht in die Kategorie "Haircrimes". Die Rede ist von John Waite den Metaller wohl (wenn berhaupt) nur aufgrund seiner Megaballade "When I See You Smile" seiner Band Bad English Mitte der 80er Jahre kennen. Auerdem hat er mit einer Combo namens The Baby's fnf Alben gemacht, von der auch Songs enthalten sind. Diese Songs hat er in einer sehr puristischen Form fr das Soloalbum "Downtown - Journey Of A Heart" neu aufgenommen. Auch covert er recht unspektakulr Bob Dylans Klassiker "Highway 61", was neben der Ballade "St. Patrick's Day" quasi das neue Material der CD ist. Mit einer Armada von Gitarristen, Bassisten, Schlagzeugern hat der Snger, der die Platte mitproduziert hat und auch fters mal zu einem Instrument griff, die Scheibe fertig gestellt. Musikalisch gibt es fast nur ruhige Stcke, welche nicht zwangslufig Balladen genannt werden mssen. Das bedeutet akustische Gitarren und Herz-Schmerz ein Masse mit ganz wenigen Midtemposongs und einem im Vergleich flotten Song namens "Headfirst". Das ist mir eindeutig zu wenig und es ist sehr bedauerlich wenn ein alter Hit wie "When I See You Smile" der beste Song der Scheibe ist, wobei die Originalversion um einiges besser ist! Im Endeffekt eine langweilige Platte, die nur als Hintergrundbeschallung fr Kneipen oder Beischlafaktionen dienen kann. Eine Bewertung entfllt, da es fast nur Neueinspielungen sind. Glck gehabt!
   
<< vorheriges Review
SORGSVART - Fortapt Fra Verden I Vakkert Selvmord
nchstes Review >>
HATEBREED - Supremacy


 Weitere Artikel mit/ber JOHN WAITE:

Zufällige Reviews