Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

NECROMORPH - Inputcollapse
Band NECROMORPH
Albumtitel Inputcollapse
Label/Vertrieb Hellville Records
Homepage www.necromorph.net
Verffentlichung 21.08.2004
Laufzeit 21:46 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 4 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Das Covermotiv (eine interessante Mischung aus Napalm Death' "Scum", Monty Pythons Flying Circus und diversen Politcore-Covercollagen) sowie die Tatsache, dass die nchste V der Berliner Rabauken ein Tape mit Coverversionen von u.a. Gwar, Autopsy und Dismember sein soll, haben mich schon recht neugierig gemacht. Doch weh mir, der Sound der aus meinen Boxen rumpelt kann mich nicht annhernd zufrieden stellen. Belangloser Old School Death Metal mit geringem Wiedererkennungswert war noch nie mein Fall. "Inputcollapse" rauscht zum Groteil total an mir vorbei. Bis auf einige, wenige Anflge von Groove bleiben bei mir lediglich Teile der Intros hngen. Wo ich schon bei den Intros bin: bei 9 Songs und einer Spielzeit von gut 20 Minuten einen nicht unerheblichen Teil der CD mit Samples aus Filmen oder was wei ich nicht voll zu stopfen grenzt schon an eine Frechheit. Ich kann den Jungs noch nicht mal vorwerfen richtig scheie zu sein, aber Platten wie "Inputcollapse" gibt es wie Sand am Meer und ich kann die Besonderheit, die dieser Verffentlichung ihre Daseinsberechtigung ausstellt, beim besten Willen nicht finden. Naja, das Teil ist mittlerweile fast zwei Jahre alt (fragt mich nicht, wieso ich die jetzt bekomme) und mglicherweise hat die Band in der Zwischenzeit gelernt bessere Songs zu schreiben. Vielleicht kann ich mir wenigstens etwas drauf einbilden eine handnummerierte Ausgabe der CD zu haben.
   
<< vorheriges Review
CYRCUS - Another Phrase
nchstes Review >>
HEAVEN SHALL BURN - Deaf To Our Prayers


 Weitere Artikel mit/ber NECROMORPH:

Zufällige Reviews