Navigation
                
13. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ENSLAVED - Ruun
Band ENSLAVED
Albumtitel Ruun
Label/Vertrieb TABU Recordings
Homepage www.enslaved.no
Verffentlichung 22.05.2006
Laufzeit 46:03 Minuten
Autor Rafael Hofmann
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Nach einiger Zeit des Verweilens halten nun auch bei uns die grimmigen Nordmnnern von ENSLAVED Einzug in der Reviewabteilung unseres Mags.
12 Jahre nach ihrem frostigen Debtalbum "Frost" prsentieren uns die Bergener Buben ihr neuestes Machwerk "Ruun". Ich muss schon sagen, die fnf Norweger haben hier ganze Arbeit geleistet und ein wirklich tolles Pagan-Black-Dster-Album fr die Ewigkeit in Silber gepresst. Setze ihr letzter Longplayer "Isa" schon Mastbe, so kann man von "Ruun" sogar behaupten etwas graziler ENSLAVED-Tradition und Gegenwrtiges unter einen Helm zu bringen und derweil auch noch fr hchsten musikalischen Anspruch zu sorgen. Sptestens seitdem die bekannten Landsmnner von DIMMU BORGIR mit Soundeffekten, die nicht durch Gitarren, Bsse oder Schlagzeug produziert werden knnen, in ihren Songs aufwarteten ist dieses Tabu im Black Metal gebrochen worden. So bedienen sich hierbei auch ENSLAVED der den Sound verbessernden Technik, die ein modernes Studio so hergibt ("Essence"). Leider kann ich ber die ENSLAVED-typischen, von Schlachten und Kriegen geprgten Lyrics dieses Albums nicht berichten, aber auch in diesem Falle gehe ich einfach mal stillschweigend davon aus, dass auch auf dieser Platte dem Odin, Thor und wie sie alle heien gehuldigt wird. Wer jedoch nun flotte, treibende Schlagzeuggewitter untermalt von klirrenden Gitarren erwartet, der wartet vergebens. Auf "Ruun" geht man mit Gelassenheit und Langsamkeit an die Arbeit. Das gesamte Album ist eher im Mid-Tempo-Bereich anzusiedeln, was den glanzvoll schnrkelhaften Harmonien, die durch den bitter rauen Gesang von Grutle Kjellson zerfleischt werden, nur zugute kommt.
Mit diesem Album beweisen die fnf Norweger, dass die Lorbeeren fr "Isa" bei weitem nicht das Ende der Fahnenstange bedeuten, sondern die Band stetig darum bemht ist neue, innovative Klangwelten, welche die winterliche Rauheit skandinavischer Fichtenwlder widerspiegeln sollen. Nehmt euch an einem ruhigen Abend etwas Zeit, einen guten Rotwein und entdeckt dieses komplexe Gebilde namens "Ruun"!
   
<< vorheriges Review
EXIT 31 - Phonogenic
nchstes Review >>
NORDAFROST / UNLIGHT - To Our Forefathers


 Weitere Artikel mit/ber ENSLAVED:

Zufällige Reviews