Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

CLOUDSCAPE - Crimson Skies
Band CLOUDSCAPE
Albumtitel Crimson Skies
Label/Vertrieb Metal Heaven
Homepage www.cloudscape.se
Verffentlichung 03.06.2006
Laufzeit 60:44 Minuten
Autor Daniel Ableev
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Der Schweden-Fnfer CLOUDSCAPE fhrt mit "Crimson Skies" den Nachfolger ihres selbstbetitelten Debts auf. Gerade mal ein Jahr brauchten die Jungs um Snger Mika Andersson um einen kompletten, neuen Longplayer fertig zu stellen. Das Ergebnis ist wieder einmal klasse produzierter Melodic-Metal mit leichten, progressiven Anleihen, einer professionellen und durchdachten Gitarrenarbeit des Duos Svd - Eliasson und einer guten Gesangsperformance. Mikas Stimme beweist Power, variablen Tonhhenumfang und eine dezente Rauheit, die dem Ganzen eine charakteristische Note verleit. Songs wie "Shapeshifter", "Shadowland" berzeugen mit orientalisch-mystischen Klngen, "Take The Blame" rockt in erhhtem Tempo und wartet mit einem schnen Mitsingchorus auf. Doch muss man auch zugeben, dass der Platte, am Stck gehrt, gewisse Lngen und Eintnigkeiten nicht abgesprochen werden knnen. "Crimson Skies" ist solide, doch scheint es manchmal als wolle man stets auf der sicheren Seite stehen und an Altbewhrtem festhalten. Wem die letzte IVANHOE gefallen hat, sollte hier aber ein Ohr riskieren, da sich die beiden Combos auf musikalischer Ebene nicht wenig gleichen.
   
<< vorheriges Review
MAHAVATAR - From The Sun, The Wind, The Soil
nchstes Review >>
GLENN HUGHES - Music For The Divine


 Weitere Artikel mit/ber CLOUDSCAPE:

Zufällige Reviews