Navigation
                
14. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

HUMAN ZOO - Precious Time
Band HUMAN ZOO
Albumtitel Precious Time
Label/Vertrieb BOB Media
Homepage www.humanzoo-music.de
Verffentlichung 05.05.2006
Laufzeit 52:11 Minuten
Autor Marek Schoppa
Bewertung 5 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Mit AOR und Melodic Rock ist es ja oft so eine Sache. Die Platte hren sich meist recht gleich an, die Songs werden nach altbewhrten Mustern komponiert und auf Experimente lsst man sich ungern ein. HUMAN ZOO bewegen sich mit ihrem Debt "Precious Time" auf einem sehr schmalen Grad zwischen vllig ausgelutschten Standardphrasen und dem Anspruch auf einen Sonderplatz am endlos scheinenden AOR-Horizont. Magebend tragen dazu der uerst charismatisch klingende Frontmann/Snger Thomas Seeburger und Saxophonist Boris Matakovic bei. Auf der anderen Seite wirken die Songs an sich jedoch selten mehr als nur solide. Viele der verwendete Melodien und Riffs gehren in diesem Genre einfach zum "Standardvokabular" der Songwriter. Was oftmals einfach zu wenig erscheint. Bands wie JADED HEART oder PINK CREAM 69 bieten in diesem Fahrwasser ein deutlich hheres Niveau. Das ist nun mal die Gefahr, wenn man so wenig Wert darauf legt sich von anderen Combos abzuheben. Dies mag zwar legitim sein, wenn man einfach die Mucke macht, die einem selbst am besten liegt und gefllt. Doch die Medaille hat je bekanntlich zwei Seiten.
Fazit: Nur solide, mehr nicht. Gut gespielt und produziert, aber alles in allem sehr harmlos.
   
<< vorheriges Review
MANITOU - Deadlock
nchstes Review >>
VELVETCUT - 13


 Weitere Artikel mit/ber HUMAN ZOO:

Zufällige Reviews