Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

PERSUADER - When Eden Burns
Band PERSUADER
Albumtitel When Eden Burns
Label/Vertrieb Dockyard 1
Homepage www.persuader.nu
Verffentlichung 15.05.2006
Laufzeit 50:30 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die Schweden von Persuader haben mich mit ihrem offiziellen Debt "Evolution Purgatory" und ganz netten Songs im Blind Guardian Schatten nicht vom Hocker gehauen. Das folgende Album "The Hunter" war dann das eigentliche Debt und viel rauer und auch eigenstndiger! Seltsam. Dabei ist Snger Jens Carlsson beim Blind Guardian Ableger Savage Circus ein wrdiger Hansi Krsch II. und auch auf dem dritten Longplayer von Persuader "When Eden Burns" kann man alle 10 Sekunden an die Blinden Gardinen denken, zumindest beim Gesang. Im Lineup hat man aufgestockt, so dass Gitarrist Daniel Sundbow Frontmann Jens entlastet. Eingebettet in ein futuristisches, klischeehaftes Endzeitcover und einen prallen Sound ballern die fnf Schweden klischeelosen Power Metal neuerer Prgung, wo mir nur der Gesang zu sehr im Vordergrund steht und dezente Keyboards etwas stren, wrden die Gitarren immer im Vordergrund stehen, mssten die hymnischen Uptemponummern noch mehr knallen. Ist aber auch Geschmackssache!
Dafr hat man immerhin auch keine schwlstigen Balladen die nerven und stattdessen mit "Zion" ein nettes Instrumental zum Auflockern der Scheibe mit draufgepackt. Im Endeffekt erfinden die Schweden den Metal nicht neu, knnten aber mit Bands wie Destynation oder Inner Wish fr frischen Wind in Sachen Power Metal 2006 sorgen!
   
<< vorheriges Review
AETURNUS - Hexaeon
nchstes Review >>
MACBETH - Macbeth


 Weitere Artikel mit/ber PERSUADER:

Zufällige Reviews