Navigation
                
13. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SODOM - Sodom
Band SODOM
Albumtitel Sodom
Label/Vertrieb Steamhammer / SPV
Homepage www.sodomized.info/
Verffentlichung 21.04.2006
Laufzeit 44:37 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Ich werfe jetzt mal mit Fakten um mich: Die Ruhrpott Thrasher um Frontmann und Bassist Tom Angelripper verffentlichen seit 1984 Alben, sind seit 10 Jahren in der Besetzung mit Bernemann (Gitarre) und Bobby Schottowski (Schlagzeug) konstant und verffentlichen fnf Jahre nach dem genialen "M16" endlich ein neues Studioalbum schlicht "Sodom" betitelt. Das wurde auch Zeit, auch wenn in den fnf Jahren eine ordentliche Live Doppelscheibe und die geniale 2DVD "Lords Of Depravity" heraus gehauen wurde.
"Sodom" klingt verdammt variabel und gut produziert, was wir Ex Sodom Gitarrist Andy Brings (Powergod, The Traceelords) zu verdanken haben, der laut Onkel Tom das Maximum aus der Band heraus geholt hat! Fr eine Band, die schon 11(!) Studioalben gemacht hat, die immer anders als der Vorgnger klangen ist "Sodom" ein Karrierehhepunkt, klingt das Trio doch unglaublich frisch und unverbraucht. Die Songs sind auf den Punkt gebracht und ohne berflssigen Ballast. So klingen kompakte 3-4 Minuten Nummern wie das rockige "Buried In The Justice Ground" dermaen fett, dass es eine Pracht ist! Aber Bernemanns melodische, aber doch harten Riffs und Solos in Nackenbrechern wie "City Of God" oder "No Captures" zeigen Sodom immer wieder von einer anderen Seite, klingen dabei immer 100% nach Sodom. Der Gesang von Tom Angelripper war noch nie so facettenreich wie 2006. Auch Toms sonst berprgnanter Bass wurde dem Gesamtsound angeglichen, was Mr. Rippchen mir im Gesprch erklrte und harmoniert so meiner Meinung nach besser mit der Gitarre und lsst die Kompositionen homogener wirken.
"Sodom" bietet eine Dreiviertelstunde Thrash Genuss pur und wird keinen Thrasher kalt lassen! Wenn eine Band wirklich Kult (Scheiwort, dank inflationren Nutzens der Medien) ist, dann Sodom!
   
<< vorheriges Review
CROWPATH - Son of Sulphur
nchstes Review >>
SAHG - I


 Weitere Artikel mit/ber SODOM:

Zufällige Reviews