Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

REQUIEM - Requiem Forever
Band REQUIEM
Albumtitel Requiem Forever
Label/Vertrieb Scarlet Records
Homepage www.requiem.kpnet.com
Verffentlichung 24.10.2005
Laufzeit 43:49 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 6 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die dritte Scheibe der finnischen Power Metaller von Requiem namens "Requiem Forever" bietet abgesehen von dem abgedrehten Cover, was nach Travis Smith aussieht normale Kost! Musikalisch wird mit dem Keyboard zuviel gedudelt und beim Gesang auch mal gerne gekndelt. Seltsam, dabei kann Jouni Nikula eigentlich gut singen und hat auf der ersten Altaria Scheibe einen super Job abgeliefert, meint aber hier wohl smtliche Gesangsfacetten die es gibt zeigen zu mssen. Dabei hat der Mann manche gar nicht drauf, so dass er leider manchmal die Band in die Bredouille reitet! Abwechslung schn und gut, aber schrger Mchtegern Metalcore und Thrash Gesang passen ebenso nicht zu der Musik, wie abgefahrene Breaks und Stakkato Riffs. Meine Hochachtung vor dem Versuch aus dem eng gesteckten Power Metal Korsett skandinavischer Prgung zu fliehen, aber das war leider dann der falsche Weg. So gibt es leider keine Ohrwrmer auf der Scheibe! Kopfweh verursacht die Chose auch nicht und ist stellenweise ganz nett, aber das reicht nur fr eine uerst durchschnittliche Bewertung und die Erkenntnis, das weniger manchmal mehr ist!
   
<< vorheriges Review
SILENT VOICES - Building Up The Apathy
nchstes Review >>
TWILIGHT GUARDIANS - Sintrade


 Weitere Artikel mit/ber REQUIEM:

Zufällige Reviews