Navigation
                
17. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

KRISIUN - AssassiNation
Band KRISIUN
Albumtitel AssassiNation
Label/Vertrieb Century Media Records
Homepage www.krisiun.com.br
Verffentlichung 27.02.2006
Laufzeit 46:29 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Brasiliens Todesgeschwader Nummer 1 ist zurck und das mit voller Macht. Fand ich die drei (meine Gte, dass nur drei Mann in der Lage sind solch einen Krach zu machen...) Brder auf ihren ersten Alben stets gut kann ich mittlerweile getrost ein "sehr" davor setzen. Denn was sich auf dem 2005 erschienenen Minialbum "Bloodshed" bereits ankndigte, findet hier seine Fortsetzung. Weg vom permanenten Highspeed-Geballer mit ewig-langen Nervtter-Soli, hin zum wesentlich songdienlicheren Groove. Wer jetzt befrchtet, dass die Jungs ausgewimpt sind oder sich irgendwelchen Trends anbiedern kann jedoch aufatmen. KRISIUN sind immer noch weit davon entfernt im Radio zu laufen, geschweige denn die Charts zu entern. Hier gibt's immer noch Blasts en masse und auch die Soli sind nicht verschwunden; lediglich die Balance scheint man endgltig gefunden zu haben. Bereits der Opener lsst aufhorchen, bndelt er doch gleich smtliche Strken, die KRISIUN ausmachen: Blasts, Soli, Stakkato-Riffing, Groove und Alex' ultrabrutales Organ. Mein persnlicher Anspieltip wre "Refusal" (Song Numero 4), da auch eben jener smtliche Vorzge besitzt, jedoch noch einen Tick mehr "rollt".
Generell kann man aber festhalten, dass die komplette Platte von vorn bis hinten ohne Ausnahme knallt wie die Sau und ich sie mir ohne Mhe am Stck geben kann, was wirklich etwas heien will. Uneingeschrnkte Kaufempfehlung!!!
   
<< vorheriges Review
STRIDE - Imagine
nchstes Review >>
SAXON - Lionheart (Special Edition)


 Weitere Artikel mit/ber KRISIUN:

Zufällige Reviews