Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

AMORPHIS - Eclipse
Band AMORPHIS
Albumtitel Eclipse
Label/Vertrieb Nuclear Blast Records / East West
Homepage www.amorphis.net
Verffentlichung 17.02.2006
Laufzeit 47:36 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Drei Jahre nach dem Majorlabelausflug "Far From The Sun" sind die Finnen von Amorphis nun wieder (exklusiv) bei Nuclear Blast Records gelandet, die ihre frheren Alben immer von Spinefarm Records lizenziert haben. Mit neuem Snger Tomi Joutsen, der den langjhrigen Frontmann Pasi ersetzt, hat das finnische Sextett auf dem neuen Langeisen "Eclipse" ein gutes Hndchen bewiesen, da der Mann mit seiner variablen Stimme alle (!) Seiten des Bandsounds wiedergeben kann. So ist "Eclipse" quasi eine Best Of Amorphis geworden, wo die tollen Gitarrenmelodien der beiden einzigen verbliebenen Grndungsmitglieder Esa Holopainen und Tomi Koivusaari den Hrer in den Bann ziehen. Man besinnt sich auf das, was man kann und so bezeichnet auch Gitarrist Esa das Album in einem Gesprch mit mir als Mischung der besten Elemente aus "Elegy" ,"Tuonela" und "Am Universum", wogegen die inhaltliche, traurige Konzeptstory aus dem finnischen Nationalbuch Kalevala entsprungen ist. Das erinnert natrlich sehr an das Durchbruchalbum "Tales From The Thousand Lakes". Anspieltipps erspare ich mir, da das komplette Album punktet und auch vom Artwork und Sound berzeugt, so dass die zahlreichen Bands der Band und Freunde finnischer Klnge auf jeden Fall zuschlagen mssen. Mit Amorphis ist definitiv wieder zu rechnen!
   
<< vorheriges Review
SABU - Heartbreak (Re-Release)
nchstes Review >>
MAIN ATTRACTION - Keep On Coming Back


 Weitere Artikel mit/ber AMORPHIS:

Zufällige Reviews