Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

CONFESSOR - Unraveled
Band CONFESSOR
Albumtitel Unraveled
Label/Vertrieb Season Of Mist
Homepage www.confessorband.com
Verffentlichung 17.10.2005
Laufzeit 46:44 Minuten
Autor Markus Mwis
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die amerikanische Band CONFESSOR ist wirklich ein Unikum, dass mir in dem Mae bisher noch nicht begegnet ist. Geboten wird hier technischer Doom-Death Metal der Einiges fr unsere Oldschool-Freunde bereit hlt. Man stelle sich das Ganze als eine Mischung aus alten OBITUARY, CARCASS und CANDLEMASS vor, mit einem Spritzer alter CATHEDRAL Zeiten. Wobei OBITUARY und CARCASS den Unterbau stellen und CANDLEMASS hier fr den Gesang und mit CATHEDRAL zusammen fr die Melodieverlufe zustndig sind. Also alles in allem eine recht eigenartige Kombination, bei der es sich aber wirklich lohnt mal reinzuhren. Interessant ist auch die Hintergrundgeschichte zur Band selbst.
Im Jahre 1986 als eine High School-Band gegrndet durchlief sie ein paar nderungen im Line-Up und 3 Demoaufnahmen, bis sie schliesslich im Jahre 1991 von Earache Records unter Vertrag genommen wurden. Nachdem sie mit CARCASS, CATHEDRAL, ENTOMBED (die berhmte Gods Of Grind-Tour 1992) und NOCTURNUS durch Europa getourt waren trennte sich die Band 1994. Im Jahre 2002 dann verstarb Ivan Edward Colon (einer der beiden Gitarristen) und man entschloss sich aufgrunddessen wieder zusammenzufinden und ein Benefizkonzert zu geben, was wiederum zur Folge hatte dass die Band weiterhin ihrer Musik frhnen wollte. Eine ziemlich bewegte Geschichte. Die Einrichtung und Bewahrung ihres wirklich eigenen Stils ist ihnen dabei aber bestens gelungen.
Leider wird dieser Stil auf diesem Album auf die Dauer einschlfernd, weil sich bei den Songs kaum etwas ndert. Sehr sehr schade, da htte man noch viel mehr rausholen knnen. Die Abmischung ist allerdings sehr satt und passt bestens zu der Atmosphre jedes einzelnen Songs.
Warten wir ab, was die Zukunft noch bringen wird. Die Band hat definitiv Potential und es wre sehr schade, wenn sie daraus nicht mehr machen wrden/knnten.
   
<< vorheriges Review
SHINING FURY - Another Life
nchstes Review >>
EX INFERIS - Defunctus In Heresi


Zufällige Reviews