Navigation
                
13. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ROINE STOLT - Wall Street Voodoo
Band ROINE STOLT
Albumtitel Wall Street Voodoo
Label/Vertrieb InsideOut Music
Homepage www.flowerkings.se
Verffentlichung 11.11.2005
Laufzeit 61:42 & 53:26 Minuten
Autor Marek Schoppa
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Also langsam wird es unheimlich. Woher nimmt der Flower Kings Kopf eigentlich sein enormes kreatives Potential? Komponiert und agiert zudem noch bei Kaipa, The Tangent, zwischenzeitlich noch bei Transatlantic und werkelt auch noch an seinem Soloprojekt herum. Das Ergebnis nennt sich "Wall Street Vodoo", umfasst 16 Nummern und bietet erfrischend neue Anstze im Vergleich zu dem blichen Stolt-Neoprog. Die Musik klingt wesentlich unbeschwerter und straighter, weniger proglastig, dafr hielt der Blues verstrkt Einzug und schimmert stellenweise in psychedelischen Klangspektren. Doch trotz der "neuen" musikalischen Ausrichtung hlt sich die Innovation in Grenzen, da sich Stolt bewusst an alten Helden orientiert, die seine persnliche Kindheit geprgt haben, so z.B. Hendrix, Zappa, Cream oder Vanilla Fudge. Ausserdem hat sich der Gitarrist/Snger mit den Jahren einen sehr eigenstndigen und unverkennbaren Stil erspielt, den man den Kompositionen schnell anhrt. "Wall Street Voodoo" betrt daher weniger mit groen musikalischen Experimenten, als viel mehr mit soliden, gut umgesetzten Stcken, die man sich zwecks Stressabbau ruhig zu Gemte fhren kann. Anklang wird die Scheibe wahrscheinlich berwiegend bei FloKi & Co. Fans finden, aufgrund der typischen Charakteristika eben; reinhren sei jedoch keineswegs verboten.
   
<< vorheriges Review
KHYMERA - A New Promise
nchstes Review >>
ART OF NOX - Apathy


Zufällige Reviews