Navigation
                
13. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

BRAVE NEW WORLD - Monsters
Band BRAVE NEW WORLD
Albumtitel Monsters
Label/Vertrieb Lion Music
Homepage Homepage suchen ...
Verffentlichung 11.11.2005
Laufzeit 54:21 Minuten
Autor Daniel Ableev
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
BRAVE NEW WORLD prsentieren auf "Monsters" stimmungsvollen, melodischen Hard Rock. Das Erffnungsstck "Knife In My Back" ist spielfreudig und grundsolide, wenn auch mit Affinitt zum Unspektakulren. Da kommt der zweite Track "Arabia" schon um Einiges tiefgrndiger und melodiser daher, auch wenn der Gesang manchmal an berintonation leidet. "Strange Days" ist wieder leicht belanglos (und unstrange), obwohl das Lied mit guten Gitarren und einem gelungenen, episch-orchestralen Outro aufwartet. "I Want You" ist hingegen ein cooler Riffer, dessen markanter Anfang eine sehr 80er-orientierte, angenehme Dramatik verbreitet, die etwas von der Magie SAVATAGEs hat. "Dreams Never Die" verfgt nicht nur ber einen kitschigen Titel, sondern auch ber die passende Musik: langweilig. "Walls Come Down" ist im Endeffekt etwas zu gradlinig, um zu begeistern. "All The Heroes" setzt voll auf den Charme der 80er Jahre, und dem Lied gelingt es auch, trotz nicht unverbrauchter Notenabfolgen zu gefallen. "The Other Side" hlt hier und da, was der Titel verspricht, der Refrain klingt tatschlich ein wenig "beyond", was dem Lied Pluspunkte gibt. Zum Schluss gibt es mit "(Into The) Age Of Chaos" einen recht unchaotisch gehaltenen Blick auf eine unschne Zukunft. Normalerweise hat ein solcher Liedtitel eher was mit ungebremsten Death Metal-Attacken zu tun, aber hier klingt es fast nach SPOCK'S BEARD; nur nicht so begnadet.
Insgesamt kann man wohl behaupten, dass "Monsters" ein sehr sympathisches, gut hrbares Album geworden ist, bei dem allerdings weniger Easy Listening ganz klar mehr gewesen wre.
   
<< vorheriges Review
TESTAMENT - Live In London
nchstes Review >>
THYRFING - Farsotstider


Zufällige Reviews