Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

CHÂLICE - Shotgun Alley
Band CHÂLICE
Albumtitel Shotgun Alley
Label/Vertrieb Massacre Records
Homepage www.chalice.de
Veröffentlichung 28.10.2005
Laufzeit 48:35 Minuten
Autor Olaf Reimann
Bewertung 7 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die Hambuger Hard Rocker CHALICE, bestehend seit Anfang der Neunziger, bringen mit "Shotgun Alley" ihr fünftes Album auf den Markt. Als postiv gilt zu vermerken, dass man die Platte als "limitierte" Doppel-CD inklusive einer Best Of-Compilation zum Special Price erstehen kann.
Wer sich also auf den Weg zum Plattendealer seines Vertrauens macht, wird mit "Shotgun Alley" ein solides Hard Rock Album bekommen, das allerdings meinen Geschmack nur stellenweise trifft. Nicht nur im Hard Rock Bereich (aber hier besonders) ist es unglaublich wichtig, Songs zu schreiben, die catchy sind und den Hörer dazu verleiten, die Scheibe immer und immer wieder rotieren zu lassen. Nun, ich fürchte Songs wie "Make A Cross", "Sweet Taste Of Life" oder "Shadow Of My Soul" werden mich nicht unbedingt dazu verleiten, "Shotgun Alley" nicht mehr aus meinem Player zu lassen. Insgesamt gesehen vermisse ich die ultimativen Hooklines, die großen Momente, die einzigartigen Melodien. "Make A Cross" beispielsweise ist für mich eine Ballade, die etwas vor sich hin plätschert.
Andererseits ist den Hamburgern mit "Shotgun Alley" ein Hard Rock Album mit relativ viel Power gelungen. Der Sound ist rauh und schön ungeschliffen. Einzelne Titel verbreiten gute Laune ("Kick It") und rocken mit eingängigem Refrain ("Opera Burns"). Ich könnte mir gut vorstellen, die Songs von "Shotgun Alley" live mit den entsprechenden visuellen Eindrücken um einiges besser zu finden als auf steriler Tonkonserve. So bleibt es bei dem Urteil "Ganz nett!".
   
<< vorheriges Review
GOREFEST - La Muerte
nächstes Review >>
JAPANISCHE KAMPFHÖRSPIELE - Deutschland von Vorne


 Weitere Artikel mit/über CHÂLICE:

Zufällige Reviews