Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

DRIVE SHE SAID - Real Life
Band DRIVE SHE SAID
Albumtitel Real Life
Label/Vertrieb Frontiers Records
Homepage Homepage suchen ...
Verffentlichung 24.03.2003
Laufzeit 63:09 Minuten
Autor Olaf Reimann
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Stellt euch vor, ihr seid auf einem Live-Konzert und die Menge vor der Bhne fordert lautstark den Auftritt der nchsten Band, und zwar mit den Worten "Fahr, sagte sie... fahr, sagte sie..." - Holy shit, was fr ein bescheuerter Bandname! Nun ja, wie sagt man in solch einem Fall? Es geht ja um die Musik! Auf "Real Life" bekommen wir Melodic Rock aus der Feder von Mark Mangold (Keys) und Al Fritsch (Vocals, Guitar, Bass) geboten. Verstrkt wird das Duett von Drummer Jonathan Mover. Die Jungs sind in frheren Tagen schon als Support von FM und UFO getourt, wohl mit Gastmusikern an ihrer Seite. Beim Hren der CD fllt mir sofort eine Band ein, die sehr hnlich klingt: JOURNEY. Breit angelegte mehrstimmige Gesnge, melodische Gitarrensoli und permanente Keyboard-Untermalung. Die Songs verfehlen ihr Ziel nie: sie gehen gut ins Ohr und sind frs amerikanische Radio geschaffen. Ab und an finde ich die Produktion etwas unausgereift aber im Grossen und Ganzen drften alle Vertreter der Weichspl-Fraktion hier voll auf ihre Kosten kommen. Ach ja, mit dem letzten Stck "Believe" befindet sich ein Ohrwurm auf der CD, der mir - ich kann mir nicht helfen - irgendwie bekannt vorkommt. Vielleicht kann mir ja jemand, der sich dieses Scheibchen kaufen wird, einen Tipp geben.
   
<< vorheriges Review
DREAM THEATER - Six Degrees Of Inner Turbulence
nchstes Review >>
DROPKICK MURPHYS - Sing loud, sing proud


 Weitere Artikel mit/ber DRIVE SHE SAID:

Zufällige Reviews