Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

NICKELBACK - All The Right Reasons
Band NICKELBACK
Albumtitel All The Right Reasons
Label/Vertrieb Roadrunner Records
Homepage www.nickelback.com
Verffentlichung 30.09.2005
Laufzeit 41:40 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 7 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Musikalisch nicht viel gendert hat sich im kanadischen Hause von Nickelback! Na gut, man hat einen neuen Drummer namens Daniel Adair im Stall dem man mehr Bumms und Drive unterstellt, whrend die Matte von Frontmann Chad Kroeger, bei jedem Album immer krzer wird. Aber ansonsten ist das fnfte, recht kurze Album "All The Right Reasons" eine Scheibe, die nicht berrascht und mit dem recht lahmen, durchschnittlichen Midtempo Song "Follow The Sun" beginnt . Midtempo ist ein gutes Stichwort! Sind doch die meisten der 11 Stcke in Midtempo gehalten. Oder es sind schmusige Songs und davon sind es zu viele. Auf "Side Of A Bullet", das dem verstorbenen Dimebag Darrell gewidmet wurde hat man ein Solo des Gitarristen eingebaut und widmet Dime diesen Track. Eine schne Geste und definitiv der hrteste Track der Scheibe! Das abschlieende Lied "Rockstar" hat einen tollen Text, der sich kritisch mit dem Musikbusiness auseinandersetzt, aber auch einen faden Beigeschmack, denn die besungenen Musiker, welche sich die Haare schneiden und poppige Lieder fr das Radio trllern knnte man auch als Nickelback bezeichnen.. Ansonsten: Schlaffer Song.
Nickelback knnen was, wollen es aber allen Recht machen und sind einfach noch mehr fett produzierter Mainstreamrock als frher, ohne einen Superhit wie "How You Remind Me" oder "Someday" auf der Scheibe zu haben. Die aktuelle Single "Photograph" kommt jedenfalls dagegen nicht an.
   
<< vorheriges Review
THE MYSTERY - Scars
nchstes Review >>
LIVID HALCYON - Real Supremacy


 Weitere Artikel mit/ber NICKELBACK:

Zufällige Reviews