Navigation
                
21. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

HIGHLAND GLORY - Forever Endeavour
Band HIGHLAND GLORY
Albumtitel Forever Endeavour
Label/Vertrieb Massacre Records
Homepage www.highlandglory.com
Verffentlichung 09.09.2005
Laufzeit 65:03 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 6 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Das norwegische Quartett Highland Glory hat 2003 mit "From The Cradle To The Grave" ein recht durchschnittliches Album auf die Metalwelt losgelassen. Nun hat man das zweite Eisen "Forever Endeavour" fertig und wieder hat man einen zweideutigen Titel, der mich diesmal an 'nen Popsong von Shakira erinnert. Das Cover ist auch mal wieder definitiv zu bunt! Geboten bekommt der Hrer midtempolastigen Melodic Metal mit einer arg durchschnittlichen Produktion. Da die Band keinen Drummer hat, kann man nun spekulieren ob ein Studioschlagwerker den Job bernommen hat, oder programmiert wurde.
Snger Jan Thore Grefstadt macht seine Sache nicht schlecht, klingt aber relativ austauschbar. Die Bonustracks des Albums, welche die Spielzeit auf dicke 65 Minuten erhhen sind die 1:1 nachgespielten Metalklassiker "Wild Child" (W.A.S.P.), "Love Gun" (KISS) und "The Trooper" (Iron Maiden) und definitiv Songs welche von unzhligen Bands gecovert worden sind und die jede Rock/Metal Coverband im Programm hat. Das braucht nun echt keiner, da wre ein oder auch zwei unbekanntere aufpolierte Perlen der Metalgeschichte definitiv besser gewesen.
Fazit: Einen Tick besser als das Debt aber immer noch in keinster Weise essentiell!
   
<< vorheriges Review
MAINTAIN - Reveal Our Disguise To An Infinite Abyss
nchstes Review >>
THE VISION BLEAK - Carpathia - A Dramatic Poem


 Weitere Artikel mit/ber HIGHLAND GLORY:

Zufällige Reviews