Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ARSIS - A Celebration Of Guilt
Band ARSIS
Albumtitel A Celebration Of Guilt
Label/Vertrieb Earache Records
Homepage www.worshipdepraved.com
Verffentlichung 11.07.2005
Laufzeit 44:24 Minuten
Autor Philipp Nrtersheuser
Bewertung 14 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Eigentlich kann man zur Debt-CD von Arsis nicht viel sagen: Rein hren und kaufen heit hier die Devise. Ein Hammer Brett an melodischem und technischem Death Metal wird dem Hrer um die Ohren geschlagen, von Anfang bis Ende ohne einen schwachen Song. Coole Riffs, tolle Leads und ein sehr abwechslungsreiches Drumming sind nur einige wenige Strken der Combo, die momentan scheinbar nur aus zwei Personen besteht. Der Opener "The Face Of My Innocence" kommt direkt sehr gewaltig aus den Boxen und blst alles weg. Arsis schaffen es hier und auch in den folgenden Songs eine komplexe Musik zu prsentieren, die dennoch sehr viel Wiedererkennungswert besitzt, da die Riffs sehr abwechslungsreich gestaltet ist und auch die Kompositionen sehr gut durchdacht sind. Somit macht das Hren wahnsinnig viel Spa. Die Tempowechsel und Breaks sind genau an den richtigen Stellen und auch die Gitarrensoli fgen sich super in die Musik ein. Einfach nur genial! Es werden sowohl Uptempo Riffs, wie auch super Mosh-Parts geboten; und das ohne die melodise Komponente zu vernachlssigen.
Meiner Meinung nach eine der strksten Platten die ich dieses Jahr gehrt habe, deshalb kann ich sie uneingeschrnkt weiterempfehlen! Anspieltipp ist die ganze Platte, ein schlechtes Lied gibt es wie gesagt nicht und da genug Abwechslung geboten wird kann man sie auch sehr gut am Stck durchhren.
   
<< vorheriges Review
CRYSTAL BALL - TimeWalker
nchstes Review >>
ENEMY IS US - We Have Seen The Enemy... And The Enemy [...]


 Weitere Artikel mit/ber ARSIS:

Zufällige Reviews