Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

TOTENMOND - TonbergUrtod
Band TOTENMOND
Albumtitel TonbergUrtod
Label/Vertrieb Massacre
Homepage www.totenmond.de
Verffentlichung 27.06.2005
Laufzeit 42:56 Minuten
Autor Andreas W. K.
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Diese Band bedarf eigentlich keiner weiteren Vorstellung. Die einen lieben sie, die anderen hassen sie. Dazwischen scheint es nix zu geben. Ich fr meinen Teil zhle die Truppe um Fronter Pazzer seit geraumer Zeit zu meinen Faves.
Was im direkten Vergleich zum Vorgnger "Unter Knochen" auffllt, ist der Bombensound, fr den sich niemand geringerer als Achim Khler verantwortlich zeichnet. Nicht nur er hat dafr gesorgt, das "TonbergUrtod" ein mehr als amtliches Brett geworden ist. Die Band hat die fr sie perfekte Mischung aus flotten Arschtretern wie dem Opener "Wurmerbarmend", "Heroin" oder "Im Schwarzen Kreis" und schleppenden, bedrohlichen Hymnen wie "Heidenfeuer" (Killer!!!) gefunden und werden langjhrige Fans nicht enttuschen. Und zusammen mit den martialischen, deutschen Texten ergibt sich ein mitunter bedrohliches und unheimliches Klangbild, das seine Wirkung um keinen Millimeter verfehlt. TOTENMOND wechseln zwischen WARPATH-artigen Thrash-Eruptionen und hardcore/punkigem Geballer, um im nchsten Moment mit bleischweren Hymnen alles platt zu walzen. Will sagen: Die Band ist trotz der stndig geschwungenen groben Kelle unglaublich abwechslungsreich und sollte jedem Fan harter Klnge zumindest einen gewissen Respekt abntigen. Zumindest was die Kontinuitt der dargebotenen Leistung angeht.
Besser haben TOTENMOND seit "Reich In Rost" nicht mehr geklungen! Nicht nur fr TOTENMOND-Fans ein Pflichtkauf!
   
<< vorheriges Review
TAMOTO - Clemenza
nchstes Review >>
LOS LOS - Vamos A la Playa


 Weitere Artikel mit/ber TOTENMOND:

Zufällige Reviews