Navigation
                
18. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

CUSTARD - Wheels Of Time
Band CUSTARD
Albumtitel Wheels Of Time
Label/Vertrieb Mausoleum Records
Homepage www.custard.de
Verffentlichung 29.08.2005
Laufzeit 48:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Was fr ein schnes Cover! Das war der erste Eindruck von der neuen Custard Scheibe "Wheels Of Time". Die Norddeutschen spielen auf ihrem dritten Studioalbum unter neuer Flagge und machen typischen deutschen Metal. Man nehme etwas keyboardlose Helloween und Mische das Ganze mit alten Running Wild und Maiden, heraus kommt Custard, die dann alles natrlich etwas eigenstndig verpacken. Dazu kommt ein Gesang wie ein rauerer Michael Kiske und fertig ist "Wheels Of Time". Damit werden die Jungs sicher keinen Blumentopf gewinnen, aber es ist ehrlich, authentisch und gut gemacht. Sicher sind die Songs manchmal recht einfach gestrickt - berraschungen kann man mit der Lupe suchen und wird sie dann nicht finden! Dafr bekommen Traditionalisten und sogenannte "Alte Herren Metaller" genau das was sie haben wollen: Echten, unverflschten Metal ohne schwlstige Balladen, dafr mit nach vorne preschenden Songs, die fr die Bhne gemacht wurden!
   
<< vorheriges Review
SLOWGATE - Nordic Rage
nchstes Review >>
NOVEMBERS FALL - Broken Memories


 Weitere Artikel mit/ber CUSTARD:

Zufällige Reviews