Navigation
                
15. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ROBIN BECK - Do You Miss Me
Band ROBIN BECK
Albumtitel Do You Miss Me
Label/Vertrieb Frontiers Records
Homepage Homepage suchen ...
Verffentlichung 04.07.2005
Laufzeit 50:04 Minuten
Autor Marek Schoppa
Bewertung 4 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
ROBIN BECK? Ist das nicht die Dame, die sich 1998 fr den Coca-Cola-Jingle "First Time" verantwortlich zeigte? So hoffte ich im Vorfeld, dass ihr Soloalbum "Do You Miss Me" nichts mit der braunen Zuckerlimonade zu tun hat, doch wurde ich schnell eines Besseren belehrt: Die Songs sind mindestens genauso klebrig, wie die erwhnte Koffeinbrause. Simpelsten AOR bekommt der Hrer hier geboten, ohne jegliche knstlerische Ambition; Massenware par excellence. Ausgelutschte Refrains treffen auf tausendmal gehrte Riffs, und erschwerend kommt noch hinzu, dass Frau BECK auch stimmlich nicht sonderlich auf der Hhe zu sein scheint. Oft wirkt der Gesang krampfhaft gepusht und sie scheint sich ihrer stimmlichen Grenzen nicht ganz bewusst zu sein. Stellenweise hrt man sogar den Stimmen-Harmonizer (zumindest klingt es so) im Hintergrund arbeiten, der die Tnhhe knstlich der Musik anpasst. Furchtbar!
Nein, nein, diese CD braucht kein Mensch. Radio an, dann bekommt man hnlichen Sirup umsonst.
Und um den Titel "Do You Miss Me" kurz und bndig zu beantworten: "N, Robin. Nicht wirklich, sorry!"
   
<< vorheriges Review
THINE EYES BLEED - The Wake Of Seperation
nchstes Review >>
PHANTOM LORD - Imperial Fall


 Weitere Artikel mit/ber ROBIN BECK:

Zufällige Reviews