Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

HANK DAVISON BAND - Hard Way
Band HANK DAVISON BAND
Albumtitel Hard Way
Label/Vertrieb Firebird/Turicaphon
Homepage www.hank-davison.com
Verffentlichung 27.06.2005
Laufzeit 50:55 Minuten
Autor Roland Wohde
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Was kann man machen, wenn man sich als uneingeladener Normalsterblicher in der geschlossenen Gesellschaft einer verruchten Bikerkneipe wiederfindet? Richtig. Sich seinem Schicksal ergeben und hoffen, dass die Hinterbliebenen mit der Kohle der Lebensversicherung was Vernnftiges machen, oder aber als letzten Wunsch diese CD in den Player hauen und einen Haufen neue Freunde gewinnen. Mit viel Gefhl und authentisch as fuck hat die Hank Davison Band (die genauso gut Harley Davidson Band heien knnte) nach fnfzehnjhrigem Bestehen 12 Highlights ihres Liverepertoires auf CD gebannt, die ein groes Spektrum des Blues-, Southern- und Biker-Rock abdecken. Darunter befinden sich vier Coversongs von The Allman Brothers ("Gamblers Roll"), Foghat ("Trouble, Trouble"), New Legend ("Motorcycle Mama"), Point Blank ("Free Man"). Was soll man mehr sagen? Hank Davison hat eine Stimme die vermuten lsst, dass er schon Whiskey aus der Babyflasche genuckelt hat, ist optisch ein Bilderbuchbiker und passt somit perfekt zu den Texten die sich um Bikes, Babes und Beer drehen. Und dass seine Truppe, die ihn in dieser Besetzung nunmehr seit zehn Jahren begleitet, an ihren Instrumenten was drauf hat und absolut tight zusammenspielt, drfte auch klar sein. Denn wer vor bis zu 20.000 Bikern auf die Bhne geht, sollte verdammt noch mal wissen was er tut. Abgerundet wird das Teil von einem schlichten, aber passenden Cover samt Bandschriftzug. Lediglich fr die Tatsache, dass es nach fnfzehn Jahren ruhig ein paar mehr Songs sein knnten und Kleinigkeiten wie die recht glatten "Yeah yeah"- Backgroundvocals in "Come On And Say Yeah" gibt es ein paar Abzge. Fazit: Fr alle Biker und die, die es mal werden wollen, ein Pflichtkauf. Aber auch Nichtbiker, denen aber Bands wie Molly Hatchet, ZZ Top, Lynyrd Skynyrd oder George Thorogood was sagen, sollten die Scheibe dringend antesten.
   
<< vorheriges Review
10 FOLD B-LOW - For Those Who Share The Sun
nchstes Review >>
SHADOW SEASON - The Frozen


Zufällige Reviews