Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FALCONER - Grime Vs. Grandeur
Band FALCONER
Albumtitel Grime Vs. Grandeur
Label/Vertrieb Metalblade Records
Homepage www.falconermusic.com
Verffentlichung 02.05.2005
Laufzeit 52:47 Minuten
Autor Roland Wohde
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Falconer legen, was die Verffentlichungen angeht, weiterhin ein recht hohes Tempo an den Tag. So legt uns die Band um Stefan Weinerhall (Ex Mithotyn) mit Grime Vs. Grandeur ihr bereits viertes Album innerhalb von fnf Jahren vor. Der stetig wachsende Zeitaufwand fr die Band und die Touren hat erneut zu nderungen im Line-up gefhrt. So sind mit Magnus Linhardt am Bass und Jimmy Hedlund an der zweiten Axt wieder neue Mitglieder an Bord. Auch inhaltlich hat sich ein wenig verndert. Die Texte sind nicht mehr von historischen Themen geprgt, sondern behandeln fast ausschlielich persnliche und soziale oder politische Themen und Probleme. Die Musik ist zwar nach wie vor Falconer, man hat aber den epischen Anteil zurckgeschraubt und teilweise ein wenig an Hrte zugelegt. Innerhalb der Songs sind die Schweden variabler geworden und bringen als Kontrast sogar mal progressive Parts ein ("Jack the knife"). Die Songs sind geprgt von vielen Tempo- und Stimmungswechseln (wobei das abwechslungsreiche Drumming gut zur Geltung kommt), klingen aber dennoch wie aus einem Guss. Auffallend ist auch das erweiterte Spektrum, in dem Snger Kristoffer Gbel seine Stimme einsetzt und so nicht wenigen Stcken seinen Stempel aufdrckt. Dennoch will das Material bei mir nicht wirklich znden. Man kann das Album zwar immer wieder gut hren und hat auch schnell die ein oder andere Melodie im Kopf, aber es fehlt das, was mich wirklich begeistern wrde. So bleiben Falconer fr mich mit dem aktuellen Album nur guter Durchschnitt. Ist aber natrlich Geschmacksache und so sollte jeder Power Metal und Falconer Fan selbst entscheiden, ob er die Entwicklung der Band mitgeht und sein sauer verdientes Geld gegen diesen Silberling eintauscht. Sicherlich nicht die schlechteste Investition.
   
<< vorheriges Review
HOLY MOSES - Strength Power Will Passion
nchstes Review >>
PANTHEIST - Amartia


 Weitere Artikel mit/ber FALCONER:

Zufällige Reviews