Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

DARKANE - Layers Of  Lies
Band DARKANE
Albumtitel Layers Of Lies
Label/Vertrieb Nuclear Blast Records
Homepage www.darkane.com
Verffentlichung 27.06.2005
Laufzeit 42:57 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Satte drei Jahre brauchte der Schwedenfnfer von Darkane um das neue Thrash Metal Geschoss "Layers Of Lies" auf die Menschheit los zu lassen.
Schon das Cover ist erneut ziemlich abgefahren. Das trifft auch auf die Musik zu, welche nun wirklich nicht zum einfachen Abschdeln auf Partys oder gar zum nebenbei Hren geeignet ist. Die Stimme des Frontmanns Andreas Sydow knnte hierbei nur etwas mehr Eigenstndigkeit vertragen.
Darkanes Thrash Metal ist komplex, sperrig und unkommerziell. Der Hrer braucht einige Durchlufe um ein Bruchteil der 12 Stcke in sein Herz bzw. Gehrgang zu schlieen. Darkane wrden sich gut auf einer Tour mit Meshuggah oder Strappin' Young Lad machen und haben einen gewissen Stressfaktor. Aber wenn man Songtitel wie "Klastrophobic Hibernation" liest, erwartet man dies auch, oder?
Metaller, die simplen, eingngigen Thrash suchen sind hier so falsch wie ich auf einem Pur Konzert. Leute, die auf abgedrehten Metal stehen, der trotzdem Arsch tritt sind hier goldrichtig, da Darkane es bei aller Komplexitt und Abgedrehtheit schaffen irgendwie eingngig zu sein. Ist das nicht ein Widerspruch zum vorher gesagtem? Nein! Dies erschliet sich dem Hrer nur durch Eintauchen in die Materie und dies braucht Zeit.
Ich muss auch gestehen, dass Darkane keine Band ist, die ich mir zu jeder Tages- und Nachtzeit geben kann.
Trotzdem: "Layers Of Lies" ist eine Platte, die man lange hren kann, ohne das sie langweilig wird und das ist heutzutage selten!
   
<< vorheriges Review
BALTAK - Makedonski Boj (Macedonian War)
nchstes Review >>
ON BROKEN WINGS - It's All A Long Goodbye


 Weitere Artikel mit/ber DARKANE:

Zufällige Reviews