Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

PAGAN'S MIND - Enigmatic: Calling
Band PAGAN'S MIND
Albumtitel Enigmatic: Calling
Label/Vertrieb Limb Music
Homepage www.pagansmind.com
Verffentlichung 09.05.2005
Laufzeit 65:43 Minuten
Autor Marek Schoppa
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Dem Namen und Herkunftsland nach zu schlieen, knnte man die Band leicht in die extremere Metalecke stecken. Doch weit gefehlt. Die Norweger PAGAN'S MIND berzeugen auf ihrem dritte Longlayer "Enigmatic: Calling" wiedereinmal mit feinstem Melodic-Power-Metal. Ergnzt durch subtile Prog-Elemente kreiert man keine 08/15 Songs, sondern legt Wert auf aussagekrftige Strukturen und starke Melodien. Positiv sei zudem, dass nicht jeder Song durch monotones Double-Bass Gebolze zunichte gemacht wird und der Groove nicht vllig auf der Strecke bleibt. Jedes Stck besitzt seine Daseinsberechtigung und lsst die Idee hinter der jeweiligen Nummer auch erkennen. Die Platte ist auf jeden Fall wie gemacht fr Freunde melodischen Metals, denen all die Edguy-Klone mittlerweile zum Hals raushngen. Zudem rundet Klampfer Jrn Viggo Lofstad die Mucke mit seinem exzellenten Spiel perfekt ab und sollte auch anspruchsvolle Heavies zufrieden stellen knnen. Als Anspieltipps seien hier "Enigmatic Mission", "Coming Home" und "Celestial Calling" genannt.
Als Bonus bekommt man noch einen Videoclip von "Enigmatic Mission" geboten. Es lohnt sich also die Platte anzutesten.
   
<< vorheriges Review
PAATOS - Kallocain
nchstes Review >>
CORROSION OF CONFORMITY - In The Arms Of God


 Weitere Artikel mit/ber PAGAN'S MIND:

Zufällige Reviews