Navigation
                
18. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

THE FORECAST - Late Night Conversations
Band THE FORECAST
Albumtitel Late Night Conversations
Label/Vertrieb Victory Records
Homepage www.the-forecast.com
Verffentlichung 17.05.2005
Laufzeit 38:22 Minuten
Autor Rafael Hofmann
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Das Album "Late Night Conversations" stellt den Debtlangspieler des US-Quintetts THE FORECAST dar und ist fr diese Tatsache ein sehr ausgewogenes und wohl vertrgliches Hrwerk. Die Gesnge von Shannon und Dustin bilden ein zweistimmiges Wechselspiel zwischen mnnlichen und weiblichen Gesangsparts, was das Album abwechslungsreich macht. Das Gespann aus Illinois verzichtet bei der Produktion ihres Erstlingswerkes auf jeglichen Schnrkel und Kommerzorientierung. Die transportierte und erzeugte Atmosphre ist gelassen, entspannt und doch unternimmt die Band immer wieder lautstarke Ausbrche im gesamten Bandkontext. Dabei wird zwar die Stimme gehoben, jedoch verfllt sie niemals in Geschrei.
Die melodischen Strophen gehren Gitarrist Dustin Addis, die sprden Brcken der singenden Bassistin Shannon Burns. Balladeske Parts lasen sich auf diesen Album ebenfalls finden, die mit dem trbsinnigen "Helping Hands" einen sehr schnen Popsongs hervorbringen.
"Late Night Conversations" ist das wunderbar reife Album einer Band, die sich auf zehn Stcken zu keiner Zeit verbiegt, sondern klar strukturierten wie ehrlichen Rock spielt. Allein das macht THE FORECAST zu einer interessanten Entdeckungen dieses Jahres.
Anmerkung: Wer hier Metal erwartet ist auf dem Holzweg, es handelt sich hierbei eher um Indie-Rock der seichten Art und Weise!
   
<< vorheriges Review
GRABNEBELFRSTEN - Schwarz gegen Wei
nchstes Review >>
ELWING - War


Zufällige Reviews