Navigation
                
21. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

STILL REMAINS - Of Love And Lunacy
Band STILL REMAINS
Albumtitel Of Love And Lunacy
Label/Vertrieb Roadrunner Records
Homepage www.stillremains.com
Verffentlichung 02.05.2005
Laufzeit 49:51 Minuten
Autor Rafael Hofmann
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Mit der Band STILL REMAINS findet sich ein in neues, viel versprechendes Pferd im Roadrunner-Stall. Das junge Sextett stammt aus dem Herzen der USA - aus Michigan - und verbreitet mit seiner Musik das Flair von IN FLAMES und KILLSWITCH ENGAGE. Sehr melodische Gitarren treffen auf prgelndes, groovendes Schlagzeug und werden flchig von Keyboard-Feldern getragen. Eine sehr geile Kombination, die jedoch von ihrem Erfolgskonzept her durchaus kommerziell "ausschlachtbar" ist. Wie bei den vorher genannten Bands zu sehen ist, verkauft sich diese Musik heute sehr prchtig und daher ist die Investition von Roadrunner in ein eine derartige Band sicherlich berechtigt. Die bisherigen Erfolge der band sprechen bereits fr sich: Supportacts von so namhaften Gren wie EVERYTIME I DIE und AS I LAY DYING kriegt man nicht geschenkt.
Aber nun an's Eingemachte: Die grundstzliche Art in Weise der Musik habe ich bereits im erwhnt, nun gbe es noch einiges zu den einzelnen Songs zu sagen. "Recovery" ist im Verhltnis zum Rest der Platte ein stark keyboardlastiges Stck, was besonders im Refrain zum Vorschein kommt. Der besagte Refrain wiederum ist schn melodisch gehalten und wird durch die Melodiefhrung der Gitarren, die die Gesangsstimme sehr passend umspielen, sehr interessant fr den Zuhrer.
Die melodische Knppelfraktion wird in den Songs "The Worst I Yet To Come" und "I Can Revive Him With My Own Hands" angesprochen, wobei mich letzterer - ehrlich gesagt - sehr an die Landsmnner von KILLSWITCH ENGAGE erinnert. Mein Favorit ist Track 6 auf der CD namens "Cherished". Hier wird die volle Bandbreite der hochwertigen Stimme von Frontmann TJ Miller erkennbar, der sich in diesem Song sowohl die Seele aus dem Leib schreit als auch durch wirklich glnzende Gesangsparts brilliert.
Alles in allem finde ich das neue Album von STILL REMAINS ein gelungenes Meisterstck, was Seinesgleichen sucht. Der Sound und die Produktion sind makellos und das vertonte Songmaterial wirkt abwechslungsreich, jedoch ist stets die klare Handschrift der Songwriter zu erkennen. Beide Daume hoch fr dieses Erstlingswerk. Hier kommt die "schwedischste Metalband der USA" direkt in eure Gehrgnge, fr Fans melodischen Metal-Cores und Schwedenhymnen la SOILWORK ist dieser Kauf Pflicht!
   
<< vorheriges Review
NEIL SCHON - I On U
nchstes Review >>
STEVE THORNE - Emotional Creatures: Part One


Zufällige Reviews