Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ACCEPT - Restless & Wild (Re-Release)
Band ACCEPT
Albumtitel Restless & Wild (Re-Release)
Label/Vertrieb SPV
Homepage www.acceptarchive.com
Verffentlichung 25.04.2005
Laufzeit 44:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
1982 war das Jahr des Durchbruchs von Accept, der Meilenstein mit dem bezeichnenden Titel "Restless & Wild" wird verffentlicht! Ein Jahr nach "Breaker" und jeder Menge Konzerten ist Gitarrist Jrg Fischer stressbedingt ausgeschieden, Wolf Hoffmann bernahm alle Gitarren auf dem Album und entfachte einen Orkan!
"Restless & Wild" ausgestatte mit dem berhmten Cover wo die Flying Vs brennen, beginnt mit einem der meist gecoverten Songs der Metalgeschichte "Fast As A Shark": Speed Metal ist geboren. Roh, schnell und mit einer Kreissge am Gesang bohren sich Accept in die Hirne von Musikfans in aller Welt und beeinflussen unzhliger Musiker.
Auf "Restless & Wild" sind noch mehr Evergreens als auf "Breaker". Neben dem erwhnten Opener und dem Titelstck wre da noch das stampfende und vom Titel her passende "Shake Your Heads" zu erwhnen, sowie "Neon Nights", "Flash Rockin' Man" sowie dem langen bersong schlechthin "Princess Of The Dawn", welcher die Platte zu einem mehr als wrdigen Abschluss bringt.
Sicher gibt es auch einen etwas durchschnittlichen Song wie "Don't Go Stealing My Soul Away" aber "Restless & Wild" ist ein Referenzwerk des Teutonenstahls!
Wie bei allen Wiederverffentlichungen gibt es ein verbessertes Artwork, Texte und einige Bilder sowie kurze Linernotes von Udo.
Fazit: Muss man haben!
   
<< vorheriges Review
ACCEPT - Breaker (Re-Release)
nchstes Review >>
CANDLEMASS - Candlemass


 Weitere Artikel mit/ber ACCEPT:

Zufällige Reviews