Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

EKTOMORF - Instinct
Band EKTOMORF
Albumtitel Instinct
Label/Vertrieb Nuclear Blast Records
Homepage www.ektomorf.com
Verffentlichung 28.03.2005
Laufzeit 43:07 Minuten
Autor Rafael Hofmann
Bewertung 5 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Ein Jahr und genau 20 Tage nach der letzten Verffentlichung bringen die Jungs von EKTOMORF ein weiteres Album auf den Markt, was dem Vorgnger sehr hnelt. Der Sound von den (wahren) SEPULTURA und SOULFLY steckt in allen Riffs, Songs und Ideen, die dieses Album zu bieten hat. Somit ist die Frage der Innovation auch schon geklrt: Es gibt nichts Neues auf diesem Album, lediglich einen anderen Text zur Mosh-Spring-Hpf-Mucke der Ungarn. Das erste Lied des Albums ist ein perfektes Beispiel fr mein Reden: Der Song heit "Set Me Free" und knnte aus der Feder von Max Cavalera persnlich stammen. Die Stcke wren in ihrem Namen beliebig auszuwechseln und knnen bald schon als dreiste Kopie der Erfolgsmetaller aus Brasilien angesehen werden. Welchen Song ich noch ganz geil finde ist "Fuck You All", der geht so richtig gut ab! Wie schon im vorherigen Album muss ich meine Begeisterung zu derartiger Musik kundgeben, schrnke jedoch ein, dass ich diesen "Abklatsch" lediglich befrworte, da es die Gtter aus Sao Paulo in dieser Form nicht mehr gibt und EKTOMORF eine gelungene Alternative der Thrash-Knige bieten.
Fazit: Das Rad wurde hier nicht neu erfunden lediglich nochmals im Amt besttigt. EKTOMORF setzt auf fette Riffs, eingngige Ablufe und wenig Innovation. Das aktuelle Album "Instinct" wre von den Liedern her beliebig mit denen des Vorgngers zu mischen und bietet fr die Band keinerlei Fortschritt. Begeistert bin ich absolut nicht....die ganze Sache ist zu sehr kopiert und zu einfach gestrickt!
   
<< vorheriges Review
STRAPPING YOUNG LAD - Alien
nchstes Review >>
WOLVERINE - The Window Purpose


 Weitere Artikel mit/ber EKTOMORF:

Zufällige Reviews