Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SOCIETY 1 - The Sound That Ends Creation
Band SOCIETY 1
Albumtitel The Sound That Ends Creation
Label/Vertrieb Earache
Homepage www.society1.net
Verffentlichung 14.03.2005
Laufzeit 41:46 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 3 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Der selbsternannte(?) Porno Guru Matt Zane und seine Bande namens Society 1 haben mit "The Sound That Ends Creation" ihr zweites Album auf die Menschheit losgelassen. Der Fickfilmchenregisseur und - Produzent, der sich schon mal einem Fleischerhaken in den Rcken hauen lsst, damit im Clip an der Decke hngt um Publicity zu bekommen, hat seinen Mix aus Modern Metal, Alternative und Gothic Rock weniger nervig als auf dem Debt gestaltet, aber es nicht geschafft einen roten Faden in die Songs zu bekommen. Der Gesang ist u.a. Rob Zombie (fr Arme),auch kreischt und brllt er manchmal ziellos durch die Gegend, whrend die Musik oft an schlecht geklaute Parts von Bands wie White / Rob Zombie, Static X oder irgendwelche Alternative Depris erinnert. Die ganze Chose ist weder Fisch noch Fleisch. Zane ist halt nicht Marylin Manson, den ich zwar auch scheit finde, welcher aber oft Gespr fr Refrains und eingngige Songs hat. Das geht Society 1 total ab, wenn ich mir Halbballaden wie "Sear Of Bliss" anhre, wo der Refrain bis zum Erbrechen wiederholt wird. Wie gesagt, besser als das vllig missratene Debt, aber trotzdem: Finger weg!
   
<< vorheriges Review
TWYSTER - Xplode
nchstes Review >>
MANDRAKE - The Balance Of Blue


 Weitere Artikel mit/ber SOCIETY 1:

Zufällige Reviews