Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

KORPIKLAANI - Voice Of Wilderness
Band KORPIKLAANI
Albumtitel Voice Of Wilderness
Label/Vertrieb Napalm Records
Homepage www.korpiklaani.com
Verffentlichung 24.01.2005
Laufzeit 40:59 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Korpiklaani (Waldclan auf finnisch) sind eine achtkpfige Folk Metal Band, die mit Voice Of Wilderness" ihr zweites Album innerhalb eines Jahres heraus bringt. Frher hei die Band brigens Shaman und hat wohl etwas anders als heute geklungen.
Ich muss aber direkt anmerken, dass Korpiklaani nicht mit Finntroll oder Moonsorrow in einen Topf geworfen werden sollten. Gesungen wird auch nicht in der Landessprache, sondern in englisch, was auch mal wieder schn ist. Mit Humppa hat die Band auch nicht viel zu tun!
"Voice Of Wilderness" ist die konsequente Fortsetzung des Debtalbums "Spirit Of The Forest" .Wo der Vorgnger noch mehr Folk und an einigen Stellen sogar mehr True - Metal war, ist die ganze Chose jetzt mehr homogen gestaltet, wo flotter Folk Metal mit Violinen, Flten, Percussions und 'nem Akkordeon gut ins Ohr gelangt. Dabei gibt es auch partykompatible Saufsongs wie "Beer Beer!" und episch - hymnische Tracks aber auch verspieltere Songs wie "Pine Woods". Generell kann man "Voice Of Wilderness" auf jeder Waldparty laufen lassen und sich dabei gut die Birne zuschtten, oder aber auch daheim hren. Tolle Platte in gutem Sound, die jeder Fan folkloristischen Metals sein eigen nennen sollte!
   
<< vorheriges Review
CHIEF ROCKAZ - Blessing to nightmare
nchstes Review >>
WINTER SOLSTICE - The Fall Of Rome


 Weitere Artikel mit/ber KORPIKLAANI:

Zufällige Reviews