Navigation
                
18. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FRANTIC BLEEP - The Sense Apparatus
Band FRANTIC BLEEP
Albumtitel The Sense Apparatus
Label/Vertrieb Earache Records
Homepage www.franticbleep.com
Verffentlichung 07.02.2005
Laufzeit 41:33 Minuten
Autor Marek Schoppa
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
FRANTIC BLEEP machen es den Freunden harter Klnge mit ihrem Debt wirklich nicht leicht. Der Inhalt von "The Sense Apparatus" verlangt dem Hrer wirklich alles ab. Die Norweger toben sich nach allen Regeln der Kunst auf ihrem Debt aus und vereinen unterschiedlichste Sounds zu einem sehr eigenwilligen Bastard. Die Grundstimmung der Platte ist durchgehen dster und melancholisch, versetzt mit Gothic-, Black- und Prog-Elementen. Doch lsst sich die Mucke nur schwer nher beschreiben, weil die Jungs wirklich alle gngigen Konventionen zu umgehen scheinen. Stellenweise bewegt man sich in atmosphrischen, seichten Gewssern (z.B. "Mausolos") um sich kurze Zeit spter in exzessiver Brachialitt zu manifestieren ("Curtainraiser"). Gut, ich geben zu, dass jener Kontrast im Metal zu keiner Seltenheit mehr zhlt. Doch ist die methodische Umsetzung definitiv nicht alltglich. Zu Beginn eines Songs kann man bei "The Sense Apparatus" jedenfalls nie auf den Schluss schlieen, was durchaus zu gefallen wei, vorausgesetzt man besitzt starke Nerven und leidet nicht an seelischer Labilitt.
Definitiv muss die Band auf die relativ kleine Gemeinde der open-minded Metaller hoffen, weil ich mir wirklich nicht vorstellen kann, dass FRANTIC BLEEP groen Anklang finden werden. Dafr sind sie einfach ZU anders. Trotzdem: Hut ab vor ihrem Wagemut.
Als Anspieltipp sei "...But A Memory" genannt. Anhnger von TOOL'schen Klngen, OPETH usw. knnen die Mucke mal antesten ( aber bitte nicht bis Frhling warten; nutzt die dunkle Jahreszeit, hihi...).
   
<< vorheriges Review
ANCIENT - Det Glemte Riket
nchstes Review >>
AYREON - The Final Experiment


Zufällige Reviews