Navigation
            
25. August 2016 - Uhr
 
Die Kolumne

CLOUDSCAPE - Cloudscape
Band CLOUDSCAPE
Albumtitel Cloudscape
Label/Vertrieb Metal Heaven
Homepage www.cloudscape.just.nu
Verffentlichung 31.01.2005
Laufzeit 58:22 Minuten
Autor Olaf Reimann
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Ich kenne leider Doctor Weird nicht, man mge mir verzeihen. Diese frhere schwedische Band, die sogar beim Sweden Rock Festival 2000 auftrat, bildete im Jahr 2001 die Basis zur Grndung von Cloudscape.
Unter diesem Banner operieren nun fnf Schweden, die es verstehen, sich vom nicht enden wollenden Strom an neuen Bands aus dem Land der Elche abzuheben.
Das gelingt ihnen dadurch, dass sie die Power des Metals kombinieren mit Melodie und leichter Progressivitt, ohne dabei in Klischees abzudriften. Snger Micael Andersson beispielsweise hat zwar auch eine eher hoch angesiedelte Stimme, legt es aber nicht stndig drauf an, dieses jedem unter die Nase zu reiben.
Die Gitarrenfraktion (Bjrn Eliasson und Patrik Svrd) klingt stellenweise ein wenig nach Evergrey, was aber in keinster Weise als Nachteil auszulegen ist. Eine gelungene Produktion unterstreicht die professionellen Ambitionen der Band.
Das ist der richtige Weg, den die Schweden mit ihrem Debt einschlagen. Wenn jetzt noch der ein oder andere Spannungsverlust, der sich im mittleren Abschnitt der CD einschleicht, ausgebgelt werden kann, steht einer hoffnungsvollen Entwicklung nichts mehr im Wege!
CD antesten (Tipp: "Under Fire") und Band im Auge behalten!
   
<< vorheriges Review
PISSMARK - Amok
nchstes Review >>
NOMANSLAND - Hammerfrost


 Weitere Artikel mit/ber CLOUDSCAPE:

Zufällige Reviews