Navigation
                
15. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

BARATHRUM - Anno Aspera  - 2003 Years After the Bastard's Birth
Band BARATHRUM
Albumtitel Anno Aspera - 2003 Years After the Bastard's Birth
Label/Vertrieb Spinefarm Records
Homepage www.barathrum.poro-tuotant...
Verffentlichung 03.02.2005
Laufzeit 37:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 4 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Barathrum sind eine langlebige, finnische Black(?) Metal Band, die sich nach dem "toll" betitelten aktuellen Album "Anno Aspera - 2003 Years After the Bastard's Birth" auflsen wird, da sie ihren Alben Plan erfllt hat. Meinen Segen haben sie! Die gut produzierte Chose ist recht seltsam. Das ber 2 Minuten lange Intro, wo nur geschrieen wird, ist ne Mischung aus Ziegenstall und Psychatrie, was mich schon sehr nervt, whrend der Rest eine Mischung aus altem Thrash, Punk, Heavy Metal und etwas Death Metal ist. Aufgrund der Vocals von Demonos Sova (die haben alle putzige Pseudonyme!), die sehr rudig klingen, hat das Ganze einen guten Kick und erinnert mich stark an "mittelalte" Impaled Nazarene.
Aber irgendwie haut mich das insgesamt nicht vom Hocker und ist wohl nur fr Fans der Combo zu empfehlen, mir ist das zu wirr und irgendwie weder Fisch noch Fleisch. Barathrum sitzen fr zu sehr zwischen den Sthlen obwohl manche Parts recht nett sind, das langt aber nicht!
   
<< vorheriges Review
WITHIN TEMPTATION - Memories
nchstes Review >>
RUNNING WILD - Rogues En Vogue


Zufällige Reviews