Navigation
                
11. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

V.A. - SAW
Band V.A.
Albumtitel SAW
Label/Vertrieb Roadrunner Records
Homepage www.roadrunnerrecords.de
Verffentlichung 07.02.2005
Laufzeit 64:32 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
"Saw" ist ein Horrorfilm fr schlappe 1,2 Millionen $, der in den U.S.A. bisher fette 45 Millionen $ eingefahren hat und fr viele der Nachfolger von "Sieben" zu sein scheint.
Der Soundtrack besteht zum einen aus schon verffentlichten Songs verschiedener bekannterer und unbekannter Bands sowie Songs des Ex N.I.N. Musikers Charlie Clouser. Muss man den kennen? Egal, seine Kompositionen sind dstere, keyboardlastige Songs, die sehr atmosphrisch sind und im Film bestimmt gut wirken, ohne den Film ist es manchmal nur ganz nett. Soundtrackmucke, die zwar nicht an Gnsehautnummern wie dem Soundtrack von "Crying Freeman" herankommt, aber stimmig ist Das Problem ist, dass die Songs von normalen Lieder unterbrochen werden, wo Ildisposed mit dem Killer "Dark" heraus stechen, aber auch Chimaira, Fear Factory oder Caliban wissen wie immer zu begeistern.
Unbekannte Bands wie Enemy oder Pitbull Daycare knnen dagegen nur verlieren und keine Akzente setzen. Somit ist dieser Soundtrack weder Fisch noch Fleisch: Entweder eine komplette Instrumentalscheibe oder eine Bandcompilation a la "Freddy Vs. Jason" wre der bessere Weg gewesen.
Auf www.roadrunner.records.de knnt ihr euch den Fear Factory Song "Bite That Hand That Bleeds" als MP3 reinziehen!
   
<< vorheriges Review
INSIGNIUM - In die Abgrnde
nchstes Review >>
GOOD WITCH FROM THE SOUTH - Nuclear


 Weitere Artikel mit/ber V.A.:

Zufällige Reviews