Navigation
                
16. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

WATERDOWN - The Files You Have On Me
Band WATERDOWN
Albumtitel The Files You Have On Me
Label/Vertrieb Victory
Homepage www.waterdown.de
Verffentlichung 31.03.2003
Laufzeit 47 Minuten
Autor Mariska Kssel
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
So, und nun mchte ich gerne einmal eine Band aus meiner Region vorstellen, nmlich aus Osnabrck. Die sechs Jungs von "Waterdown" schlossen sich vor drei Jahren zusammen und hatten das groe Glck, bei dem amerikanischen Plattenlabel "Victory", unter Vertrag zu kommen. 2001 kam dann ihr erstes Werk "Never Kill The Boy On The First Date" auf den Markt. Zwei Jahre spter melden sich die Nordlichter mit "The Files You Have On Me" zurck. Ich muss sagen, die Scheibe gefllt mir richtig gut und hat nach mehrmaligem reinhren Ohrwurmcharakter. Die CD ist mit 13 Stcken sehr abwechselungsreich. Das Verhltnis zwischem hartem Sound und sanfter Melancholie ist ausgeglichen und die Tatsache, dass wir es hier mit zwei Sngern zu tun haben, zeigt die Vielseitigkeit der jungen Truppe. Titel wie "Xerox" jagen einem Schauer ber den Rcken. Jeder Deftones-Anhnger muss diesen Song lieben. "A Fortress" und "Bulletproof" sind schn krachig und zeigen die gute Kombination aus den Stimmen der beiden Snger. Whrend Marcel fr den melodisen Gesang zustndig ist, bernimmt Ingo die heftigeren Parts. Insgesamt gesehen eine gute Mischung aus Metal- und Punkeinflssen, gepaart mit einem Touch Schwermtigkeit. Das Einzige was es meiner Meinung nach zu bemngeln gibt, ist dass die Scheibe zum Schluss hin etwas abflacht. Nichts desdotrotz kann ich euch diese CD nur ans Herz legen. "Frdert den Nachwuchs"....es lohnt sich!!! Anspieltips: Bulletproof, A Fortress, Xerox, Nails All Broken Short
   
<< vorheriges Review
XANDRIA - Kill The Sun
nchstes Review >>
WITHIN TEMPTATION - Mother Earth


Zufällige Reviews