Navigation
                
21. Februar 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

TESTAMENT - First Strike Still  Deadly (Re-Release)
Band TESTAMENT
Albumtitel First Strike Still Deadly (Re-Release)
Label/Vertrieb Nuclear Blast / Warner
Homepage www.testamentlegions.com
Verffentlichung 26.01.2018
Laufzeit 48:46 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Nuclear Blast bringt fnf Alben der US-Thrasher Testament mit verndertem, aufgehbschten Artworks (ist alles Ansichtssache) als Digis erneut auf den Markt. Kommen wir zum 2001er Compilation Album "First Strike Still Deadly". Hier wurde das ziemlich unscheinbare Artwork gut aufgepeppt. An Bord befinden sich Testament Klassiker die von der damals aktuellen Besetzung mit mehr Bumms, sprich besserer Produktion und greren technischen Fhigkeiten dank hherem Alter und Erfahrung neu eingespielt worden sind. Sicherlich kein Muss, aber eine ordentliche Sache die mir damals schon viel Spa gemacht hat da der Sound auf jeden Fall besser wurde. berraschungen in Sachen Tracklist gibt es jedoch nicht, die 11 Lieder sind allesamt von den ersten beiden Werken, also dem Debt "The Legacy" und dem Zweitwerk "The New Order". Das 2001er Album markiert auch die Rckkehr von Alex Skolnick, whrend an den Drums nun John Tempesta sa. Auch der heutige Bassist Steve Di Giorgio war damals eine Zeit lang an Bord. Ebenso ist nun ein Booklet mit allen Texten und ohne ein einziges Foto der Musiker , seltsam.
Dank der "Legacy" Tracks und wegen der guten Machart meiner Meinung nach unverzichtbar fr richtige Testament Freaks!
   
<< vorheriges Review
TESTAMENT - Live At The Filmore (Re-Release)
nchstes Review >>
THUUM - Through Smoke, Comes Fire


 Weitere Artikel mit/ber TESTAMENT:

Zufällige Reviews