Navigation
                
21. Mai 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

LOUDNESS - Rise To Glory
Band LOUDNESS
Albumtitel Rise To Glory
Label/Vertrieb Ear Music/Edel
Homepage www.loudnessjpn.com
Verffentlichung 26.01.2018
Laufzeit 58:03 & 65:14 Minuten
Autor Matthias Decklar
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Einen passenderen Titel htten LOUDNESS fr ihre mittlerweile 32. Verffentlichung nicht auswhlen knnen. Das Aushngeschild des asiatischen Metals knpft mit "Rise To Glory" an alte Glanzzeiten an und erteilt uns und vielen Newcomern eine Lehrstunde in Sachen Heavy Metal. Ich lausche wirklich etwas unglubig, was die Herren Takasaki, Niihara, Yamashita und Suzuki sich im Jahr 2018 aus dem rmel schtteln und knie direkt beim Opener "Soul On Fire" nieder, um meine Huldigung gen Osten zu erweisen. Nicht alles war gut, was die Japaner nach ihrer groartigen 80er Phase verffentlicht haben und auch sie hatten groe Orientierungsprobleme in den 90ern, wo sie zum Teil Schrott verffentlichten, aber da waren ja noch die Perlen "Thunder In The East" "Disillusion" oder "Shadows Of War/Lightning Strikes", die man immer wieder zum Trost anhren konnte, in der Hoffnung auf bessere Zeiten, die dann auch im neuen Jahrtausend wieder kamen. LOUDNESS 2018 klingen total relaxed, losgelst von etwas beweisen zu mssen und vielleicht auch im Fahrwasser des momentan so gut treibenden Metal-Bootes, das seine (traditionelle) Ausrichtung wieder gefunden hat. Mit "I'm Still Alive" zimmern die Japaner eine Speed-Granate aus der Box, wie wir sie durchaus von ihnen kennen, aber schon lange nicht mehr genossen haben. Weiter gibt es mit "Massive Tornado" und "No Limits" voll auf die Mtze und "Why And For Whom" ist einfach nur genial. Ganz deutlich wird die der viel bessere Umgang mit der englischen Sprache, der sich in teils anspruchsvollen Texten zeigt. Bei der Power-Ballade "Rain" screamt sich Snger Minoru Niihara die Seele aus dem Leib und Gitarrengott Akira Takasaki brilliert nicht zum einzigen Mal auf diesem Album. Der LOUDNESS-Klampfer ist definitiv einer der besten seines Fachs und versteht es auch einfach gehaltene Soli mit viele Liebe zum Detail zu etwas Groartigem werden zu lassen. Die ein oder andere Nummer aus dem mittleren Regal kann ich locker verschmerzen, bei der Hlfte an absoluten Krachern auf "Rise To Glory". Als Zusatz gibt es noch eine zweite CD im Gepck mit zahlreichen Klassikern aus der Vergangenheit. LOUDNESS haben definitiv ihr strkstes Album im neuen Jahrtausend und seit dem Neustart in Originalbesetzung am Start und lassen die Herzen der Fans damit garantiert hher schlagen.
   
<< vorheriges Review
TANKARD - Two-Faced (Deluxe Edition)
nchstes Review >>
TANKARD - The Tankard (Deluxe Edition)


 Weitere Artikel mit/ber LOUDNESS:

Zufällige Reviews