Navigation
                
26. April 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

TANKARD - The Morning After & Alien EP (Deluxe Edition)
Band TANKARD
Albumtitel The Morning After & Alien EP (Deluxe Edition)
Label/Vertrieb Noise Records / BMG
Homepage www.tankard.info
Verffentlichung 24.11.2017
Laufzeit 39:43 & 18:46 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Gleich zwei Tankard Verffentlichungen die zeitlich hintereinander entstanden sind (1988-1989) bietet die Deluxe Edition "The Morning After" & "Alien" EP. Das Material wurde wie im Original auf zwei Silberlingen gepackt, obwohl es auch locker auf eine CD gepasst htte. Das fantastische Sebastian Krger Artwork ist sehr detailreich und eines der besten Metalartworks der 80er. Im Digi integriert ist auch das Artwork "Alien", wobei das Titelalien in einem vollen Bier Khlschrank durch das Weltall fliegt, beide Cover sind natrlich zeitloser Kult. Das Album enthlt wie die Vorgnger recht sinnlose Intro und Outros, aber auch eine wie immer spannende Coverversion, dieses Mal "Try Again" von den Spermbirds. Der Titelsong ist immer noch ein beliebter Livekracher der Frankfurter und ein Grler vor dem Herren. Die anderen Lieder sind nicht verkehrt, aber haben leider nicht das Klassikerpotential wie die erwhnten Tracks. Vieles ist eher von der Sorte "Stumpf ist trumpf" - aber effektiv. Auf der "Alien" EP gibt es neben der Titelhymne um das saufende Alien und der Neueinspielung des Alltime Klassikers "Empty Tankard" noch die flotten "66-6 Packs", "Live To Dive" und ein Cover namens "Remedy".. Im Booklet gibt es nette Promofotos, das obligatorische Interview mit Snger Gerre und leider keine Texte. Fr Neueinsteiger ist das Package aber eine feine Sache, da man hier zwei fr eins quasi bekommt!
   
<< vorheriges Review
V.A. - Brutal Vision - Volume 3
nchstes Review >>
SPIRAL KEY - An Error Of Judgement


 Weitere Artikel mit/ber TANKARD:

Zufällige Reviews