Navigation
                
25. April 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

V.A. - Brutal Vision - Volume 3
Band V.A.
Albumtitel Brutal Vision - Volume 3
Label/Vertrieb Deafground Records / Rough Trade
Homepage www.noizgate.com
Alternative URL www.facebook.com/deafgrounsrecords
Verffentlichung 2017
Laufzeit 77:29 & 65:56 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
Die von uns mit prsentierte Sampler Reihe "Brutal Vision" geht in die dritte Runde und prsentiert wirklich starke und sehr unterschiedliche Truppen aus dem mittlerweile groen Repertoire der Labels Noizgate / Deafground Records. Auch wenn ich die optische Gestaltung mit dem Soldaten und dem Neuzeit Hippie (?) sehr albern finde, die beiden Musiker der Truppe Watch Out Stampede sollen aber Frieden symbolisieren, wurde es im Ganzen konsequent durchgezogen und fllt auf. ist Das randvolle Teil ist eine gute Mglichkeit diverse Highlights der modernen deutschen Metal und Metalcoreszene zu bekommen die hier einiges an spannenden Liedern prsentieren. Allein das hochemotionale "Chaos" der mir vllig unbekannten We Saw Worlds Collide lsst mich aufhorchen, ebenso die Darmstdter Melodic Deather All Will Know, genau wie Burden Of Life oder die Folk-Metaller Grai aus Russland. Aber an sich ist der Modern Metal und Metalcore Anteil recht hoch, dabei aber qualitativ. Jedoch sind viele Acts hier einfach noch sehr unbekannt, neu, manchmal gar deutsch singend und warten darauf vom Hrer entdeckt zu werden. Im Booklet sind die Bands mit Foto, Landesflagge und paar Infos vertreten, was auch langt. Neben 80 % deutschen Acts sind auch Formationen aus diversen Lndern an Bord. Dabei sind die zwei CDs gut gefllt und mit 34 (!) Acts bestckt worden. 10 Gruppen konnten sich die Teilnahme auf dem Sampler durch ein Online Voting sichern, was ich als eine coole Aktion ansehe! Vier der Songs waren bei der Verffentlichung sogar noch unverffentlicht. Insgesamt ist das einer der besseren Metal Newcomer Sampler oder wie immer man es nennen will.
Fr Leute die was in der Hand haben wollen und nicht nur Spotify, You Tube und Magazinen als Tippgeber vertrauen ist das hier goldrichtig!
   
<< vorheriges Review
IN SHADOWS AND DUST - A Fleur de Peau
nchstes Review >>
TANKARD - The Morning After & Alien EP (Deluxe Edi [...]


 Weitere Artikel mit/ber V.A.:

Zufällige Reviews