Navigation
                
22. Januar 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

WEAK - Dark Desires
Band WEAK
Albumtitel Dark Desires
Label/Vertrieb Woodhouse Records / Cargo Records
Homepage weak.de/
Verffentlichung 10.11.2017
Laufzeit 40:33 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Gothic-Rock / Metal aus Deutschland - nicht immer ein Garant fr Qualitt und Originalitt. Die schlechten Beispiele spare ich mir jedoch! Die Band Weak (gegrndet immerhin 1999) sagte mir bis zu diesem Album "Dark Desires" gar nichts! Auf dem Cover des Werkes rkelt sich lasziv eine Dame im Laub. Da gibt es viel schlechtere Artworks, oder? Schon der Opener "Wolfmoon" zeigt wo es hingeht, traditioneller Gothic-Rock irgendwo zwischen The 69 Eyes und Lacrimas Profundere. Die rockige, nicht aufgeblasenen Produktion, der Pathos und die prgnanten Keys passen da gut zu, aber hier wird noch mehr geboten wie das folgende deutsche Lied "Jede Nacht" was den Musikern auch gut steht und weitere Facetten zu Tage bringt - stark! Der Gesang erinnert schwer an Bela B. beim ersten deutschen Track. Spter gibt es mit "Folge Mir" noch eine weitere deutsche Nummer die recht EBM-lastig ist. Abwechslung ist also vorhanden und das macht Laune. Genau wie das Cover von "The Safety Dance" von den Kanadiern Men Without Hats aus dem Jahre 1982. Eine poppige New Wave Nummer der 80s die recht witzig war und im Gothic Rock Sound einfach cool rber kommt. Wieso gibt es dazu keinen Clip von Weak? Midtempo Schmachtrocker wie "The Devil's Rose" mit melodischem Gitarrensolo verzcken mich dann auch.
"Dark Desires" ist gutes Futter fr Gothic-Rocker mit Anspruch und sollte diverse Anhnger groer Namen ber deren Auflsung oder "Stmmpereien" trsten!
   
<< vorheriges Review
DANTE FOX - Six String Revolver
nchstes Review >>
FOGHAT - Live At The Belly Up


Zufällige Reviews