Navigation
                
20. Januar 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

BLEEDING - Elementum
Band BLEEDING
Albumtitel Elementum
Label/Vertrieb Pure Prog Records / Soulfood
Homepage www.bleedingmusic.com
Alternative URL www.facebook.com/bleedingband
Verffentlichung 20.10.2017
Laufzeit 52:10 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Bleeding? Da denke ich zuerst an die vierte Scheibe von Psychotic Waltz oder die letzte mit Barnes von Cannibal Corpse! Die deutschen Prog Metaller Bleeding klingen auf ihrem Zweitwerk "Elementum" nach einer EP und dem Debt "Behind Transparent Walls" (2015). Die auf dem Bandfoto so 100 % normal und nicht einen Hauch nach Metal aussehenden fnf Musiker sind versiert an ihren Instrumenten. Das Ganze klingt frisch und nicht geklaut oder altmodisch. Das ist heutzutage doch schon eine Kunst! Lediglich der oft recht sperrige, manchmal recht unmelodische Gesang von Haye Graf macht mir den Genuss dieser Scheibe recht schwierig, weil das Ganze dazu zu Stress-Metal wird. Die Stimme polarisiert auf jeden Fall - klarer Fall von "Geschmackssache".
Deshalb sollten Prog Metaller auf jeden Fall erst einmal reinhren, instrumental ist hier jedoch alles superb!
   
<< vorheriges Review
HERREN - Neue Deutsche Herrlichkeit
nchstes Review >>
DANTE FOX - Six String Revolver


Zufällige Reviews