Navigation
                
20. Januar 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

NIMROD B.C. - God Of War And Chaos
Band NIMROD B.C.
Albumtitel God Of War And Chaos
Label/Vertrieb Metalopolis Records / Soulfood
Homepage www.facebook.com/nimrodmetalband/
Verffentlichung 01.12.2017
Laufzeit 36:15 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Thrash Metal mit hohen Schreien die mich an diverse US-Bands der 80er Jahre erinnern, doch Moment: Nimrod B.C. stammen aus Chile, wurden 1985 gegrndet und sind in Europa meiner Meinung nach vllig unbekannt. Dass der Gesang so nach den USA klingt liegt daran, dass der Zetro Souza meets Exciters Jaques Belanger Snger ein Amerikaner ist, Gary Wayne heit der Mann. Live singt jedoch ein Einheimischer. Auch im Studio hatte die Band um Gitarrist Chris Ira einen anderen Mann wie nun live.
Nun gut, der Metal wurde von dem Gitarristen selbst erledigt, whrend der Mix in London und das Mastering von US-Guru Bill Metoyer souvern erledigt wurde. Klingt voll zeitlos der Kram und das ist gut so.
Nimrod B.C. sind bestimmt Fans von Bands wie Exodus, Exciter und sicherlich aus Slayer und Testament. Sie sind aber auch lange genug dabei um das gut rber zu bringen und kompetent umzusetzen.
Auch das an Streifen wie "300" erinnernde Artwork von "God Of War And Chaos" passt gut zum Titel, obwohl das Bild an sich eher an Bands wie Manilla Road und Co. denken lsst.
Natrlich gibt es in den gut 36 Minuten keine Balladen oder Verschnaufpausen, was in letzterem Fall vielleicht eine gute Idee gewesen wre, (immerhin es gibt ein nicht mal zwei Minuten kurzes Instrumental) und sollte Thrash Fans abseits der groen Namen aufhorchen lassen. Es muss nicht immer die bekannte Band X oder Y sein!
   
<< vorheriges Review
ECHO US - To Wake A Dream In Moving Water
nchstes Review >>
VOLTRON - Kollapsar


Zufällige Reviews