Navigation
                
26. April 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

TIDFALL - Nucleus
Band TIDFALL
Albumtitel Nucleus
Label/Vertrieb Nuclear Blast
Homepage www.tidfall.net
Verffentlichung 04.08.2003
Laufzeit 44:58 Minuten
Autor Andreas W. K.
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
THYRANE haben mit ihrem neuen Album gezeigt, dass man Black Metal durchaus erfolgreich mit futuristischen Elementen kreuzen kann. TIDFALL haben sich Anno 2003 ebenfalls von der puren nordischen Raserei abgewendet und es tatschlich gewagt, ber den musikalischen Tellerrand zu schauen. Das Ergenbnis heit "Nucleus" und kann sich durchaus sehen bzw. hren lassen. Fans der lteren Werke von TIDFALL werden sich ob der stilfremden Elemente mit Grausen abwenden, aber es ist durchaus drin, dass sie mit ihrer neuen Scheibe neue Fans hinzugewinnen knnen. Aber um die schwarzen Gemter zu beruhigen: TIDFALL haben keine 180 Wendung vollzogen und sind zu Nintendo-Metallern mutiert. Die Basis ihrer nach wie vor extremen Musik ist immer noch Black Metal. Zwar fahren die Schwarzheimer desfteren mit angezogener Handbremse, aber gerade diese Tempovariationen stehen TIDFALL sehr gut zu Gesicht und verleiht den Songs den ntigen Bums. Fr meine Geschmack sind die Keyboards, die ansonsten sehr effektvoll eingesetzt werden, manchmal aber etwas zu dominant. Weniger wre hier vielleicht mehr gewesen. Aber insgesamt haben die Jungens hier ein amtliches Teil eingeprgelt das mit Sicherheit zu den besseren Releases diesen Jahres gezhlt werden muss. Werd ich mir sicherlich noch fter anhren.
   
<< vorheriges Review
SWEET INFERNAL NOISE - Sin
nchstes Review >>
FUNEBRIS NOCTURNUM - Code 666 - Religion Syndrome Deceased


Zufällige Reviews