Navigation
                
23. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

OZ - Transition State
Band OZ
Albumtitel Transition State
Label/Vertrieb AFM Records / Soulfood
Homepage www.ozofficial.com
Verffentlichung 20.10.2017
Laufzeit 57:19 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Bse gesagt sind die Finnen OZ eines der Beispiele die ich immer nenne wenn es um Reunions alter Recken geht! Die Finnen wurden 1977 (!) gegrndet, lsten sich 1991 auf und machen seit 2010 wieder Musik, was auch ein Comebackalbum ("Burning Leather") zur Folge hatte. Dann drehte sich das ohnehin nicht sehr im Original auftretende Line-up komplett, so dass am Ende nur Drummer Mark Ruffneck alias Pekka Mark vom Original an Bord ist. Der Rest der Truppe wurde 2016 gegen neue Musiker mit ebenso putzigen Pseudonymen ausgetauscht. Vielleicht gefllt mir das Album deshalb um einiges besser. Ob die Band nun unbedingt OZ heien muss, wenn nur noch der Drummer Original ist will ich nicht beurteilen. Die Musik auf "Transition State" rock gut und abwechslungsreich! Snger Vince Koivula hat eine mittelhohe, interessante und recht eigenstndige Rhre. Die Lieder haben auch wirklich eine eigene Note, so dass OZ direkt bei mir punkten knnen und das fr mich unmgliche wahr machen und mich doch glatt begeistern. Das spartanische Cover lies mich schon schlimmen Rumpel Metal mit Eierkneifgesang erahnen - Glck gehabt! Die sehr spartanisch eingesetzen Keys sind nur Farbtupfer und wer gute Unterhaltung und Eigenstndigkeit zu schtzen wei, kann hier Spa haben.
   
<< vorheriges Review
RESISTANCE - Metal Machine
nchstes Review >>
COMMUNIC - Where Echoes Gather


 Weitere Artikel mit/ber OZ:

Zufällige Reviews