Navigation
                
20. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

OLD MOTHER HELL - Old Mother Hell
Band OLD MOTHER HELL
Albumtitel Old Mother Hell
Label/Vertrieb Eigenproduktion
Homepage www.oldmotherhell.de
Verffentlichung 2017
Laufzeit 34:13 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Old Mother Hell? Das wird ein schner Mist sein der mir gleich um die Ohren fliegt! Tja, Vorurteile. Das minimalistische schwarz-wei Artwork, der Bandname lieen mich nichts Gutes bzw. Rummpel Black Metal ahnen, doch schon nach wenigen Sekunden war ich vllig begeistert. Das Trio zelebriert tollen Doom / Heavy Metal mit Biss und starkem Gesang der rau und melodisch zugleich tnt. Die nahezu live eingespielte Scheibe hat einen satten, echten Sound und viel Seele. Sehr kurios und cool ist die Tatsache, dass die Stimme von Bernd Wener teilweise stark nach WASPs Blackie Lawless tnt um dann auf wieder leicht nach diversen schwedischen Doom Kapellen zu tnen. Wuchtige Riffs und Drums garantieren zeitlosen, trendfreien Metal der mich richtig begeistert. Das Digi hat ein schmales Booklet mit allen Texten und einem Bandfoto. 2018 soll das Teil ber Cruz Del Sur vertrieben werden und es wird auch Vinyl geben, Glckwunsch! Fr 12 Euro ist das gute Teil zu haben!
   
<< vorheriges Review
SKYCLAD - Jonah's Ark Tracks From The Wilderness [...]
nchstes Review >>
SANTA CRUZ - Bad Blood Rising


Zufällige Reviews