Navigation
                
21. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

OPHIS - The Dismal Circle
Band OPHIS
Albumtitel The Dismal Circle
Label/Vertrieb FDA Records
Homepage www.ophisdoom.de
Verffentlichung 20.10.2017
Laufzeit 62:54 Minuten
Autor Marc Schallmaier
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Wer zu der gerade anstehenden Jahreszeit die passende musikalische Untermalung sucht, dem sei die neue Scheibe von OPHIS wrmstens empfohlen. "The Dismal Circle" ist ein Funeral Doom Ungeheuer vor dem Herren. Sechs Songs, eine Laufzeit von ber einer Stunde...,Kenner wissen was das bedeutet. Zhflssigster Doom, der langsamer als Lava aus den Boxen kriecht. Wobei es die Hamburger von OPHIS durchaus verstehen, ber einen weiten Zeitraum der Platte die Spannung hochzuhalten und somit auch den Zuhrer begeistern knnen. Zum Ende hin geht "The Dismal Circle" allerdings etwas die Puste aus, und der ein oder andere Part in den Songs kommt einen bekannt vor. Ist wahrscheinlich nicht so, aber ein derart ausgewiesener Doom Fan bin ich dann auch nicht. Die Produktion ist gut geraten und passt sich der gespielten Musik hervorragend an. Dazu noch ein stimmiges Cover und man kann von einem Doom Highlight des Jahres reden.
Das mittlerweile 4. Album von OPHIS kann ber einen sehr langen Zeitraum berzeugen. Wer mal wieder eine ordentliche Ladung Funeral Doom braucht und dabei entdecken mchte, in wie weit man die Verlangsamung von Musik nicht nur unfassbar heavy sondern auch interessant gestalten kann, der sollte sich "The Dismal Circle" ins Haus holen.
   
<< vorheriges Review
MONSTER - Blood-Soaked Restart
nchstes Review >>
NERVECELL - Past, Present...Torture


 Weitere Artikel mit/ber OPHIS:

Zufällige Reviews