Navigation
                
23. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SYNDEMIC - Annihilate The I
Band SYNDEMIC
Albumtitel Annihilate The I
Label/Vertrieb 7Hard / Membran
Homepage www.syndemic.de
Verffentlichung 18.08.2017
Laufzeit 45:20 Minuten
Autor Marc Schallmaier
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Einen wrdigen Nachfolger von einem guten Debut einzuspielen, daran sind schon so manche Kapellen gescheitert. Bei den Hamburgern von SYNDEMIC kann man allerdings sagen, dass ihr zweiter Silberling zu weiten Teilen das Niveau des starken ersten Lebenszeichen locker mithalten kann. Das Quintett hat auf "Annihilate The I" sich wieder dem technisch anspruchsvollen Death Metal verschrieben, gepaart wird das ganze mit melodischen Anteilen. Zum Ende der Scheibe wird die Sache allerdings immer verkopfter, so dass man hier schon fast von progressivem Todesblei sprechen kann. Genau das ist auch Teil der Kritik. Hin und wieder verliert sich die Band in technischen Kabinettstckchen, wobei ein wenig der rote Faden flten geht. Was allerdings auch der einzige negative Punkt bleibt. Die Produktion ist uerst gelungen, und wenn SYNDEMIC so richtig auf den Punkt kommen wie bei dem Opener "Amaurosis" oder auch "Perish In Time" dann wippen nicht nur die Fe beim Zuhrer. Ein starkes Album, und ich bin der festen berzeugung, dass man noch fter von SYNDEMIC etwas hren wird.
   
<< vorheriges Review
SCHAFOTT - The Black Flame
nchstes Review >>
THY ART IS MURDER - Dear Desolation


 Weitere Artikel mit/ber SYNDEMIC:

Zufällige Reviews