Navigation
                
25. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

INCANTATION - Profane Nexus
Band INCANTATION
Albumtitel Profane Nexus
Label/Vertrieb Relapse Records
Homepage www.incantation.com
Verffentlichung 11.08.2017
Laufzeit 42:38 Minuten
Autor Marc Schallmaier
Bewertung 6 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Seit 28 Jahren knppeln sich INCANTATION aus Amerika durch die Metal Szene. Mal mit etwas mehr Erfolg, hufiger aber eher mit berschaubarem Ergebnis. Es hat eigentlich bisher kein Silberling des Trios oder Quartetts (je nach Quelle variiert die aktuelle Anzahl der Bandmitglieder) geschafft, sich lngerfristig in das Schwarm Gedchtnis der Death Metal Gemeinde einzubrennen. Auch "Profane Nexus" wird das nicht ndern. Der von der Band gerne zelebrierte Mischmasch aus brutalem Todesblei und extremen Doom Metal Passagen wird auf der neuen CD ebenso weiter verfolgt wie eine ziemlich schlampige Produktion, die zumindest mir fter mal ein Stirnrunzeln ins Gesicht gezaubert hat. Ich habe mittlerweile viele Produktion aus allen Teilen der Welt gehrt, und der Standard ist heutzutage sehr weit nach oben gewandert. Wie man dann noch heute so etwas auf CD pressen kann, verstehe ich beim besten Willen nicht. Egal, es gibt tatschlich einige gute Songs oder auch Fragmente auf "Profane Nexus", aber vieles wurde eben nicht konsequent zu Ende gefhrt. INCANTATION sind sich absolut treu geblieben, scheien auf smtliche Konventionen oder sonstiges und fahren mit ihrem neuen Album konsequent ihre Schiene. Die Hard Fans wird das sicherlich freuen, allen anderen wrde ich vorsichtiges Probehren ans Herz legen.
   
<< vorheriges Review
POISON BLOOD - Poison Blood (EP)
nchstes Review >>
CLOAKROOM - Time Well


Zufällige Reviews